Partner der

Der Weg zur Bundestagswahl

|
Vorherige Inhalte
  • Das Archivbild zeigt Besucher im Berliner Bundestag. Am 24. September ist wieder Bundestagswahl. 1/7
    Das Archivbild zeigt Besucher im Berliner Bundestag. Am 24. September ist wieder Bundestagswahl. Foto: 
  • Eberhard Gienger, CDU.  2/7
    Eberhard Gienger, CDU. Foto: 
  • Thomas Utz, SPD.  3/7
    Thomas Utz, SPD. Foto: 
  • Catherine Kern, 
Grüne.   4/7
    Catherine Kern, Grüne. Foto: 
  • Walter  Kubach,  Die Linke.  5/7
    Walter Kubach, Die Linke. Foto: 
  • Marc 
Jongen,  AfD.  6/7
    Marc Jongen, AfD. Foto: 
  • Marcel  Distl, FDP. 7/7
    Marcel Distl, FDP. Foto: 
Nächste Inhalte

Langsam, aber sicher häufen sich die Wahlkampfveranstaltungen. Aus diesem Anlass hat die BZ die Bundestagskandidaten der sechs größten Parteien gebeten, ihre Wahlkampftermine zuzusenden. Eine Auswahl aus absehbaren Terminen für den Landkreis Ludwigsburg, auf den sich der Wahlkreis Neckar-Zaber ebenso erstreckt wie auf den Landkreis Heilbronn.

Der „Titelverteidiger“, der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger zehrt auch in den verbleibenden Wahlkampfwochen von seinen parteiinternen Kontakten als langjähriger Parlamentarier – seit 2002 sitzt der Sportpolitiker im Bundestag. Gienger ist der einzige der sechs Kandidaten im Wahlkreis, der Berufspolitiker ist. Auf eine Absicherung über die Landesliste hat er verzichtet. Unter anderem tritt er im Bürgersaal Kloster in Steinheim am Donnerstag, 24. August auf  – mit Thomas Strobl, dem Landeschef der CDU und Innenminister (19.30 Uhr). Am Dienstag, 29. August, kommt er mit Bundesinnenminister Thomas De Maizière um 11.30 Uhr ins Breuningerland nach Ludwigsburg. Dort spricht am Dienstag, 12. September, auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble für Gienger (17 Uhr). Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier ist für den Freitag, 15. September, (17 Uhr) in der Alten Kelter in Bietigheim angekündigt. Am Donnerstag, 31. August, trifft Gienger Bundegesundheitsminister Herrmann Gröhe zum „Fachgespräch Pflege“ in Besigheim (14 Uhr). Der genaue Ort ist noch unklar.

Der SPD-Kandidat Thomas Utz bekommt ebenfalls prominente Unterstützung, und zwar aus der Landesführung der Partei. Leni Breymaier, die Landesvorsitzende der SPD, ist mit ihm zu einem „Besuch auf dem Arkadenfest“ in Bietigheim-Bissingen angekündigt. Termin ist der Sonntag, 27. August, um 12 Uhr. Unter anderem die Generalsekretärin der Partei, Loisa Boos, wird Utz laut seiner Ankündigung ebenfalls im Wahlkampf unterstützen: für den Mittwoch, 30. August, von 16 bis 19 Uhr ist ihr Besuch angekündigt, und zwar zu einem Fachgespräch mit dem Thema „Bezahlbares Wohnen für alle“. Der Ort ist noch ungeklärt. Weitere Termine im Wahlkampf sind für „unserUTZ vor Ort“, wie er diese Termine selbst nennt, Termine in Bietigheim-Bissingen, unter anderem am Samstag, 26. August, am Unteren Tor in Bietigheim. Für den Sonntag, 10. September, hat der SPD-Kandidat sich  unter dem Motto „unserUTZ packt an“ angekündigt – am Getränkeausschankt auf dem Altstadtfest in Marbach (12 bis 15 Uhr).

Die Grünen-Kandidatin Catherine Kern bekommt zum Endspurt des Wahlkampfes noch einmal prominente Unterstützung aus ihrer Partei. Für den Montag, 18. September, 11.30 Uhr, kündigt Kern den Landes-Umweltminister Franz Untersteller für einen Termin in Bietigheim-Bisisngen an. Der genaue Ort sei noch unklar. Ebensowenig klar ist, wo sie mit dem baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha am Freitag, 22. September, um 10 Uhr mit Flüchtlingen kochen will. Weitere Termine ohne Prominenz führen sie mit dem Landtagsabgeordneten Markus Rösler aus Vaihingen auf eine Wanderung um Bönnigheim (Dienstag, 29. August, 16 Uhr, Treffpunkt in der Stromberg-Kellerei). Am Montag, 4. September, sei sie mit dem baden-württembergischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu einem Besuch bei der Bietigheimer Schuh-Firma Bär. Der Termin sei allerdings nicht öffentlich. Kretschmann hatte sich im vergangenen Jahr in Bieigheim im Landtagswahlkampf als Träger der Marke bekannt.

Für die letzten Wahlkampf-Wochen hat der Linken-Kandidat Walter Kubach vor allem „Präsenz“-Termine und Infostand-Termine geplant, ohne prominente Unterstützung – mit dem Bundeschef der Partei, Bernd Riexinger, stand er bereits auf dem Ludwigsburger Marktplatz. Unter anderem wirbt Kubach an diesem Montag, um 8.30 Uhr auf dem Bietigheimer Bahnhofsvorplatz um Stimmen, am Samstag, 2. September hat er in der Fußgängerzone der Stadt einen Infostand (9 Uhr). Am Sachsenheimer Bahnhof ist er am Donnerstag, 7. September, von 6.30 bis 8.30 Uhr. Am Samstag, 16. September, wirbt Kubach in der Bönnigheimer Fußgängerzone (ab 9 Uhr).

Wie Kubach hat auch der Kandidat der FDP, Marcel Distl, ebenfalls Infostände in der Bietigheimer Altstadt. Er nannte drei Termine: Mittwoch, 9. September, Samstag, 16. September, sowie Samstag, 23. September. Uhrzeiten nannte er nicht, kündigte aber auch Hausbesuche an.  Am Dienstag, 22. August, greift ihm der Bundesvorsitzende der Partei, Christian Lindner, unter die Arme. Der Termin, zu dem auch FDP-Landes-Chef Michael Theurer angekündigt ist, startet um 16 Uhr, im Einkaufszentrum „urbanharbor“. Die Veranstaltung hält Distl mit Stefanie Knecht, der Kandidatin für den Wahlkreis Ludwigsburg.

AfD-Kandidat Marc Jongen hält sich bei seinen Wahlkampfveranstaltungen bedeckt. Die Termine würden „auch aus Sicherheitsgründen“ erst kurzfristig festgelegt, teilt er der BZ mit. Insgesamt kommt er im Wahlkreis auf „zwei Großveranstaltungen“ und fünf Wahlkampfstände, außerdem auf mehr als 20 Großveranstaltungen in Süddeutschland. Die Großveranstaltung im Landkreis Ludwigsburg findet am Donnerstag, 14. September, statt, im Bietigheimer Kronenzentrum um 19 Uhr. Zu Gast ist Peter Boehringer, Finanzpolitischen Sprecher der AfD. Jongen ist der einzige der Kandidaten im Wahlkreis Neckar-Zaber, der dank seines Listenplatzes (dritter Platz) schon so gut wie sicher im Bundestag sitzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Überall nur zufriedene Gesichter

Nach einer Woche Handball-WM der Frauen in Bietigheim-Bissingen fällt das Fazit von Funktionären, Organisatoren und Zuschauern durchweg positiv aus. weiter lesen