Partner der

Die Zahlen zu den Wahlkreisen 265 und 266

|
Heute entscheidet sich, wer in den Bundestag einzieht.  Foto: 

Der Wahlkreis Neckar-Zaber ist ausgewertet. Hier die Ergebnisse der Direktkandidaten: Eberhard Gienger (CDU) 39,97 Prozent, Thomas Utz (SPD) 19,70 Prozent, Catherine Kern (Grüne) 12,53 Prozent, Marcel Distl (FDP) 8,78 Prozent, Dr. Marc Stephan Jongen (AfD) 12,58 Prozent, Walter Kubach (Die Linke) 4,59 Prozent, Harald Kubitzki (Freie Wähler) 1,69 Prozent.

Der Wahlkreis Ludwigsburg ist ausgewertet: Steffen Bilger (CDU) 38,28 Prozent, Macit Karaahmetoglu (SPD) 17,85 Prozent, Ingrid Hönlinger (Grüne) 14,23 Prozent, Stefanie Knecht (FDP) 10,19 Prozent, Martin-Alexander Hess (AfD) 11,62 Prozent, Peter Schimke (Die Linke) 5,47 Prozent, Günther Frölich (Freie Wähler) 2,10 Prozent.

So sehen die Ergebnisse in Bietigheim-Bissingen aus: CDU 30,83 Prozent, SPD 16,92 Prozent, Grüne 15,06 Prozent, FDP 14,38 Prozent, AfD 12,68 Prozent, die Linke 6,34 Prozent. 28.921 Wahlberechtigte gibt es in der Stadt, davon haben 78,11 Prozent (22.589 Wähler) gewählt.

Die Stadt Ludwigsburg hat wie folgt gewählt: CDU 30,29 Prozent, SPD 17,13 Prozent, Grüne 15,78 Prozent, FDP 13,59 Prozent, AfD 11,12 Prozent, die Linke 7,64 Prozent. In der Stadt gab es eine Wahlbeteiligung von 77,51 Prozent (46.300 Wähler), bei 59.731 Wahlberechtigten.

Die Schnellsten sind die Wahlhelfer in Pfaffenhofen: Um 19.18 Uhr ging das Ergebnis der Gemeinde beim Landratsamt Ludwigsburg ein. Pfaffenhofen im Wahlkreis Neckar-Zaber hat 1626 Wahlberechtigte. Davon haben 1300 (79,95 Prozent) abgestimmt. CDU erhält 27,66 Prozent, SPD 17,87 Prozent, Grüne 10,41 Prozent, FDP: 14,76 Prozent, AfD 19,59 Prozent und die Linke 3,81 Prozent.

Bemerkenswerte Ergebnisse in Hessigheim: CDU bekommt 41,59 Prozent, SPD 11,30 Prozent, Grüne 12,17 Prozent, FDP 11,67 Prozent, AfD 14,57 Prozent und die Linke 4,78 Prozent.

Auch die Ergebnisse aus Murr sind da: Von 4624 Wahlberechtigten haben 2715 (58,72 Prozent) gewählt. Die CDU erhält 35,10 Prozent, SPD 17,22 Prozent, Grüne 11,46 Prozent, FDP 13,47 Prozent, AfD 12,73 Prozent und die Linke 5,89 Prozent.

Wie sieht es in Sachsenheim aus? Die CDU erhält 33,36 Prozent der Stimmen, SPD 15,83 Prozent, Grüne 14,06 Prozent, FDP 13,09 Prozent, AfD 14,28 Prozent und die Linke 4,77 Prozent. 12.727 Bürger sind hier wahlberechtigt. Davon haben 70,44 Prozent (7090 Wähler) von ihrem Recht Gebrauch gemacht.

Die nächsten Ergebnisse kommen aus Marbach am Neckar. Von 10.858 Wahlberechtigten haben 57,94 Prozent (6291 Wähler) gewählt. Die CDU erhält 30,57 Prozent, SPD 18,58 Prozent, Grüne 14,79 Prozent, FDP 12,83 Prozent, AfD 11,60 Prozent und die Linke 7,17 Prozent.

In Kornwestheim erhält die CDU 30,94 Prozent der Stimmen, SPD 18,37 Prozent, Grüne 12,01 Prozent, FDP 13,64 Prozent, AfD 13,16 Prozent und die Linke 6,93 Prozent. 10.744 Wähler haben ihre Stimme abgegeben. Bei 17.631 Wahlberechtigten sind das 60,94 Prozent.

Die Gemeinde Pleidelsheim hat ihre Stimmen als nächstes gezählt: CDU 33,37 Prozent, SPD 16,04 Prozent, Grüne 13,89 Prozent, FDP 15,89 Prozent, AfD 11,32 Prozent, die Linke 4,72 Prozent. 79,12 Prozent (3323 Wähler) der 4200 Wahlberechtigten sind in der Gemeinde zur Urne gegangen.

Löchgau gibt der CDU 33,03 Prozent der Stimmen, SPD 17,14 Prozent, Grüne 15,69 Prozent, FDP 12,09 Prozent, AfD 12,75 Prozent, die Linke 4,78 Prozent. Von den 3953 Wahlberechtigten haben 84,42 Prozent ihre Stimme abgegeben. Das sind 3337 Wähler.

Ingersheim: CDU 33,13 Prozent, SPD 16,96 Prozent, Grüne 14,18 Prozent, FDP 14,80 Prozent, AfD 11,99 Prozent, die Linke 4,89 Prozent. 4390 Ingersheimer durften wählen, 3586 (81,69 Porzent) haben es gemacht.

In Freiberg sind 82,82 Prozent (9580 Wähler) der 11.567 Wahlberechtigten zur Wahl gegangen: CDU 33,77 Prozent, SPD 17,76 Prozent, Grüne 13,12 Prozent, FDP 14,86 Prozent, AfD 11,27 Prozent, die Linke 5,31 Prozent.

Wie hat Markgröningen gewählt? CDU 33,02 Prozent, SPD 16,40 Prozent, Grüne 13,54 Prozent, FDP 14,60 Prozent, AfD 11,79 Prozent und die Linke 6,19 Prozent der Stimmen der 7594 Wähler (78,92 Prozent) von 9623 Wahlberechtigten.

In Besigheim sind nun auch die Stimmen ausgezählt. CDU 32,80 Prozent, SPD 15,80 Prozent, Grüne 15,12 Prozent, FDP 14,07 Prozent, AfD 10,97 Prozent, die Linke 6,76 Prozent. Von den 8644 Wahlberechtigten haben 82,16 Prozent (7102) gewählt.

In Sersheim gingen 33,94 Prozent an die CDU, SPD 16,52 Prozent, Grüne 14,47 Prozent, FDP 14,96 Prozent, AfD 10,96 Prozent, die Linke 4,16 Prozent. In Sersheim durften 3854 wählen, 3103 (80,51 Prozent) Bürger haben dies auch getan.

Auch Asperg haben von 3854 Wahlberechtigten 3103 (80,51 Prozent) gewählt: CDU 33,13 Prozent, SPD 17,82 Prozent, Grüne 13,81 Prozent, FDP 14,35 Prozent, AfD 10,88 Prozent und die Linke 5,95 Prozent.

Wie hat Bönnigheim gewählt? CDU 32,23 Prozent, SPD 17,41 Prozent, Grüne 14,84 Prozent, FDP 14,04 Prozent, AfD 11,01 Prozent, die Linke 6,11 Prozent. Wahlberechtigt waren in Bönnigheim 5172 Menschen. 80,49 Prozent also 4163 Wähler haben ihre Stimme abgegeben.

In Erligheim erhält die CDU 33,43 Prozent, SPD 16,12 Prozent, Grüne 14,37 Prozent, FDP 14,13 Prozent, AfD 12,87 Prozent, die Linke 4,87 Prozent. 81,66 Prozent (1674 Wähler) von 2050 Wahlberechtigten haben ihre Stimme abgegben.

Gemmrigheim gibt 36,39 Prozent der Stimmen an die CDU. SPD 16,05 Prozent, Grüne 9,30 Prozent, FDP 14,25 Prozent, AfD 15,01 Prozent und die Linke 4,72 Prozent. 2724 Wahlberechtigte hat die Gemeinde, davon gingen 2138 (78,49 Prozent) wählen.

Hier die Ergebnisse von Möglingen: CDU 32,55 Prozent, SPD 19,40 Prozent, Grüne 10,96 Prozent, FDP 13,81 Prozent, AfD 12,71 Prozent, die Linke 5,93 Prozent. Von 7567 Wahlberechtigten haben 79,04 Prozent (5981 Wähler) ihre Stimme abgegeben.

In Weissach, im Landkreis Böblingen, haben die Bürger für den Wahlkreis Ludwigsburg gewählt: CDU 39,45 Prozent, SPD 13,07 Prozent, Grüne 13,91 Prozent, FDP 15,76 Prozent, AfD 9,25 Prozent, die Linke 4,50 Prozent. 5503 Wahlberechtigte hat die Kommune, 4743 Wähler (86,19 Prozent) haben ihre Stimme abgegeben.

In Schwieberdingen sind 7793 Bürger Wahlberechtigt. Davon haben 6359 Wähler (81,60 Prozent) von ihrem Recht Gebrauch gemacht. So haben sie gewählt: CDU 35,12 Prozent, SPD 16,60 Prozent, Grüne 11,73 Prozent, FDP 15,94 Prozent, AfD 11,81 Prozent, die Linke 4,89 Prozent.

In Vaihingen bekam die CDU 35,16 Prozent der Stimmen, SPD 14,51 Prozent, Grüne 13,59 Prozent, FDP 14,44 Prozent, AfD 11,81 Prozent und die Linke 5,60 Prozent. 20.245 Wahlberechtigte und davon 16.631 Wähler (82,15 Prozent).

Auch Steinheim ist bei der Wahl dabei: CDU 35,30 Prozent, SPD 16,82 Prozent, Grüne 12,38 Prozent, FDP 14,61 Prozent, AfD 12,07 Prozent, die Linke 4,94 Prozent. 8679 Wahlberechtigte hat die Kommune und 7095 (81,75 Prozent) haben gewählt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Tatort-Musik dank der Bietigheimer Musikschule

Ehemalige Schüler aus dem Kreis, die ehemals an lokalen Musikschulen unterrichtet wurden, haben es geschafft, und sind professionelle Musiker geworden. Ein Überblick. weiter lesen