Partner der

„Fußball lokal“ erscheint am Samstag als Zugabe

|
Die Bezirksliga-Kicker von Germania Bietigheim schauen sich vorab das druckfrische Sonderheft „Fußball lokal“ an (von links): David Inigo, Trainer Matthias Schmid, Ralf Krestel und Tobias Krüger.  Foto: 

Darauf haben viele Fußball-Fans in der Region schon lange gewartet: Pünktlich zum Rundenstart in der Oberliga liegt an diesem Samstag „Fußball lokal“, das Sonderheft der Bietigheimer, Sachsenheimer und Bönnigheimer Zeitung, jeder Ausgabe kostenlos bei. Doch auch nach diesem Termin ist die Beilage über den Amateurfußball in der Region am Schalter der Bietigheimer Zeitung in der Kronenbergstraße 10 zum Preis von nur einem Euro erhältlich.

Mittlerweile ist die BZ eine der wenigen Zeitungen, die für die Fans ein eigenständiges Heft als Saisonbegleiter herausgibt. Auf 30 Seiten hat die Sportredaktion wieder alles Wissenswerte über die Spielzeit 2017/2018 zusammengetragen – von der Dritten Liga mit der SG Sonnenhof Großaspach über die Regionalliga Süd der Frauen mit dem FV Löchgau bis hin zur Kreisliga A. Was hat sich bei den einzelnen Teams getan? Wer sind die Aufstiegs-, wer die Abstiegskandidaten? Welcher Verein könnte eine Überraschung schaffen? Diese Fragen beantwortet die Sportredaktion gewohnt fachkundig. Hinzu kommen Analysen, Spielpläne, Mannschaftsfotos sowie die Aufgebote, kurzum: die perfekte Einstimmung auf die neue Saison.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen