Partner der

24 neue Stiftungen im Regierungsbezirk Stuttgart

Ungeachtet der anhaltend niedrigen Zinserträge wächst die Zahl der Stiftungen im Regierungsbezirk Stuttgart weiter. 2015 wurden 24 rechtsfähige Stiftungen des bürgerlichen Rechts neu ins Leben gerufen.

|
Ein Beispiel für das Engagement der Bruker-Stiftung, die 2015 anerkannt wurde, ist die Unterstützung der Percussiongruppe in Freudental. Hinten von links: Julia Büdenbender, Karin und Hans Peter Bruker sowie Bürgermeister Alexander Fleig.  Foto: 

Im Regierungsbezirk Stuttgart hat sich die Zahl der Stiftungen erhöht. Für Regierungspräsident Johannes Schmalzl übernehmen Stiftungen eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe im Land. Die Zahl der rechtsfähigen Stiftungen stieg laut einer Mitteilung aus dem Regierungspräsidium zum Ende des Jahres 2015 auf 1249. Diese bündeln ein Stiftungsvermögen von über 4,3 Milliarden Euro.

Die Aufgaben der Stiftungen sind vielfältig. Ob in der Integration von Flüchtlingen, in Bildung oder Umweltschutz, mit ihrem Vermögen legen Stiftungen Fundamente für ein nachhaltiges Wirken zum Nutzen der Allgemeinheit und gestalten Zukunft, so Schmalzl. Es bleibe daher ein wichtiges Ziel, weiterhin für den Stiftungsgedanken zu werben, um das hohe Niveau des bürgerschaftlichen Engagements - sei es finanziell oder in praktischer Tätigkeit - in der ganzen Vielfalt gemeinnütziger Initiativen insbesondere auch in Baden-Württemberg, weiterzuentwickeln. Zum Beispiel wurde im Juni vergangenen Jahres die Bruker-Stiftung aus Bietigheim-Bissingen mit ihren vielfältigen Zwecken als rechtsfähig anerkannt. Hier geht es um die Förderung der Kunst und der Kultur, des Sports, der Jugend- und Altenhilfe, der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, des Wohlfahrtswesens, der Entwicklungszusammenarbeit, des öffentlichen Gesundheitswesens, des Tier- und Naturschutzes sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Ein weiteres Beispiel: Durch die Helga-Schaaf-Stiftung werden seit Oktober Ludwigsburger Bildungseinrichtungen oder auch einzelne Jungen und Mädchen zum Beispiel im musischen oder sportpädagogischen Bereich gefördert, wenn eigene Mittel oder auch öffentliche Leistungen nicht zur Verfügung stehen. Von den 24 neuen Stiftungen im Regierungsbezirk Stuttgart, so die Statistik des Regierungspräsidiums, wurden 2015 im Landkreis Ludwigsburg fünf anerkannt. Insgesamt gibt es im Landkreis 119 Stiftungen, das Gesamtvermögen liegt bei 314 Millionen Euro.

Mögliche Stifter können sich auf der Homepage der Regierungspräsidien im Themenportal "Stiftungen" über die Möglichkeiten zur Gründung informieren. Hier können auch Muster für Stiftungsgeschäft und Stiftungssatzung heruntergeladen werden.

Stiftungen im Landkreis Ludwigsburg

Die Kreissparkasse Ludwigsburg fördert über Stiftungen Kunst und Kultur, Soziales und Schulen, den Breiten- und Spitzensport im Landkreis, das Schullandheim Strümpfelbrunn sowie den Umwelt- und Naturschutz. In Bietigheim-Bissingen gibt es neben der Bruker-Stiftung eine ganze Reihe weiterer Stiftungen: die Bürgerstiftung Bietigheim-Bissingen, Bürgerstiftung Bietigheim-Bissinger Tafel, Gemeinschaftshilfe im DLW-Konzern, die Mayer-Stiftung, die Olymp-Bezner-Stiftung, die Stiftung für die Diakoniestation Bietigheim-Bissingen e.V., die Stiftung für Umwelt Bietigheim-Bissingen, die Stiftung Hospiz Bietigheim-Bissingen, die Stiftung Soziale und Ökologische Zukunft, die Stiftung zur Förderung von Sozialeinrichtungen, die Unterstützungkasse der Firma Bessey und Sohn sowie die Wiedeking-Stiftung.

 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Expertenhilfe von Ruheständlern

Über den Senior-Experten-Service geben Rentner und Pensionäre ihr berufliches Wissen und Können im Inland und im Ausland weiter. So wie der ehemalige Bietigheimer Chefarzt Michael Butters. weiter lesen