Partner der

14 Bausteine machen die Geologie des Landes begreiflich

In der Kulisse der Weinberge über dem Neckartal wurde gestern der "Geokoffer" präsentiert. Der Koffer voller Steine soll als Unterrichtsmaterial die geologische Vielfalt des Landes begreifbar machen

|

.

Einen Koffer voller Steine hatten gestern Umweltminister Franz Untersteller, Herzog Michael von Württemberg, Claus-Peter Hutter von der Umweltakademie des Landes und Peter Röhm, Vizepräsident des Iste (Industrieverband Steine und Erden), im Gepäck. Am Königshäusle im Mundelsheimer Käsberg, hoch über dem Neckartal, präsentierten sie den rund 700 Euro teuren Aluminiumkoffer, der typische Gesteinsarten aus Baden-Württemberg enthält.

Die insgesamt 14 "Bausteine des Landes" dokumentieren die Gesteinsarten, die den Untergrund des Bodens in Baden-Württemberg bilden. Durch die Aufbereitung als Schulungsmaterial - eine Zusammenarbeit des Iste und der Umweltakademie mit Pädagogen und Wissenschaftlern - können Schüler Granit aus dem Südschwarzwald und Keuper vom Stromberg ebenso untersuchen wie den Muschelkalk, wie er für die Steilterrassen über dem Neckar typisch ist. Der Koffer enthält zudem 19 laminierte Tafeln mit Erläuterungen, Vorschläge für Unterrichtseinheiten und einen USB-Stick mit Filmen und Präsentationen über den Abbau und die Verarbeitung der Steine.

Mit Hilfe des Koffers können Werkrealschüler, Realschüler und Gymnasiasten hinter die "Kulissen moderner Abbaustätten schauen", sagte Iste-Vizepräsident Peter Röhm. Der Koffer wecke das Verständnis für die Geologie in Baden-Württemberg und leiste einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung, sagte Minister Franz Untersteller.

Info Der Industrieverband Steine und Erde verlost zehn Geokoffer an Schulen in Baden-Württemberg.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Ein stabiler Ausbildungsmarkt

Aufs Ganze gesehen, sieht es gut aus auf dem Ausbildungsmarkt im Landkreis. Nachwuchssorgen gibt es im Handwerk – und in einem Beruf, der eigentlich nicht unbeliebt ist. weiter lesen