Partner der

Tennisspieler an der Dartscheibe

Viel Spaß und einmal völlig andere Bewegungsabläufe als beim Tennisspielen gab es kürzlich bei einem Dartturnier des TC Freudental.

|
Dartsturnier beim TC Freudental (von links) Volker Getrost, Gerd Mogath, „Mecki“ Getrost und Gerold Sieme.  Foto: 

15 Vereinsmitglieder zwischen zwölf und 77 Jahren, Nichtmitglieder und Sponsoren nahmen kürzlich an einem Darts-Turnier des Tennisclubs Freudental teil, um die für die meisten wenig bekannte, aber höchst attraktive Sportart einmal auszuprobieren. Die „Neulinge“ waren sich am Schluss der Veranstaltung einig: Wer nicht dabei war, hat einen wirklich schönen, sportlichen und unterhaltsamen Abend versäumt.

Tennis-Hobby-Spieler und Darts-„Profi“ Pierre Schwarz führte als Turnierleiter nach einem Begrüßungstrunk und einer Vesper ins Dartspielen ein. Dann wurden Paarungen ausgelost, die auf zwei Dartscheiben gegeneinander antreten mussten. Relativ schnell hatte man Technik und die etwas mühsame Zählweise intus, und bald wurde um jeden Punkt gekämpft. Es wurden mehrere Spielrunden ausgetragen, und im Unterschied zu anderen Sportarten konnten auch die Verlierer einzelner Durchgänge das Finale erreichen, was einen besonderen Reiz ausmachte. Schließlich setzten sich Gerd Mogath (Platz 1), Gerold Siemer (Platz 2) und Volker Getrost (Patz 3) durch, die sich über eine Flasche Wein freuen durften. Aber auch „Mecki“ Getrost bekam als Trostpflaster eine Schachtel Pralinen, da sie sich nicht ganz so gut platziert hatte.

Weitere Veranstaltungen des TC Freudental sind ein Skatturnier am Freitag, 21. Oktober, und der „Bäsa“ am Freitag und Samstag, 7. und 8. Oktober, der am 8. Oktober noch eine Waldexkursion mit Revierförster Bernd Renner beinhaltet. Aus dem Kreise der Teilnehmer hörte man unter großem Beifall den Vorschlag, demnächst noch einmal ein Darts-Turnier anzubieten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nach Bamberger kandidiert auch Chef nicht mehr

Die Gemmrigheimer Bürgermeisterin tritt nach 24 Jahren nicht mehr an. Am 4. März wird in Gemmrigheim und am 15. April in Bönnigheim gewählt. weiter lesen