Partner der

Schule für Kooperation mit PKC ausgezeichnet

Das Brackenheimer Gymnasium für seine Patenschaft mit der KZ-Gedenkstätte Neckarelz und die Marbacher Uhlandschule mit ihrer Kooperation mit dem PKC sind die Preisträger eines Landeswettbewerbs.

|

Kultusminister Andreas Stoch hat am Montag die drei Gewinner des Wettbewerbs "Menschenrechte in Baden-Württemberg - Schul-Patenschaften mit Gedenkstätten nationalsozialistischen Unrechts" ausgezeichnet. Den ersten Platz belegt das Zabergäu-Gymnasium Brackenheim für seine Patenschaft mit der KZ-Gedenkstätte Neckarelz. Die Uhlandschule, eine Förderschule in Marbach am Neckar, erreicht mit ihrer Kooperation mit dem Pädagogisch-Kulturellen Centrum Ehemalige Synagoge Freudental den zweiten Platz. Der dritte Platz geht an das Anne-Frank-Gymnasium Rheinau für die Zusammenarbeit mit der ehemaligen Synagoge Kippenheim.

"Gedenken für das Unrecht der Vergangenheit und Aufmerksamkeit für unsere Mitmenschen in der Gegenwart sind auf das Engste miteinander verflochten", so der Minister bei der Preisverleihung im Kultusministerium. Ziel des Wettbewerbs sei es, das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler zu stärken, dass das nationalsozialistische Unrechtsregime in unmittelbarer Nachbarschaft zu den heutigen Wohnorten existierte. "Die Patenschaften der ausgezeichneten Schulen sind Prototypen gelingender Kooperation zwischen Schule und Gedenkstätte", lobte der Minister die Gewinner des Wettbewerbs.

Als Preisgelder erhalten die drei Schulen Zuschüsse von insgesamt 20 000 Euro für eine Schülerstudienreise mit gedenkstättenpädagogischem Schwerpunkt. Der erste Preis ist dotiert mit 10 000 Euro für eine Studienfahrt nach Frankreich, der zweite mit 6 000 Euro für eine Fahrt nach Polen, der dritte mit 4 000 Euro für eine Fahrt nach Berlin.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bönnigheim

Einwohner: 7593 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74357
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 221 m ü. NHN
Bürgermeister Kornelius Bamberger

www.boennigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die Zahlen zu den Wahlkreisen 265 und 266

Heute wird gewählt: Acht Parteien schicken in den Wahlkreisen 266 Neckar-Zaber und 265 Ludwigsburg Direktkandidaten ins Rennen um den Einzug in den Bundestag. Eine Übersicht. weiter lesen