Partner der

Kinder für den Einsatz begeistern

|
Wasser spritzen mit der alten Handspritze war ein großer Spaß bei der Sommerhitze beim Ferienprogramm der Bönnigheimer Jugendfeuerwehr am Samstag.  Foto: 

20 Kinder tobten am Samstag durch das Bönnigheimer Feuerwehrhaus. Besonders spannend fanden die Kinder und Jugendlichen ab sieben Jahren einen Flur, den die Feuerwehrprofis in künstlichen, nicht gesundheitsgefährdenden Rauch gehüllt hatten, damit die Kinder einmal sehen, wie es ist, nichts zu sehen. Ansonsten hingen die jungen Besucher förmlich an den Lippen der zehn Betreuer aus Jugendfeuerwehr und aktiver Abteilung, die Steffen Kutscher und Jannik Joos, die Leiter der Jugendfeuerwehr, aufgeboten hatten, um die Aufgaben der Feuerwehr zu zeigen.

Für Jannik Joos, den stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart, sind Aktionen, wie die Teilnahme am jährlichen Sommerferienprogramm der Stadt Bönnigheim, ein guter Weg, Kinder und Jugendliche an die Jugendfeuerwehr heranzuführen und damit letztlich den Nachwuchs für die freiwillige Feuerwehr zu sichern. Dem gleichen Ziel dienen die regelmäßigen „Schnuppertage“ und ein Grundschulprojekt, in dessen Rahmen jede Grundschulklasse einmal einen Tag bei der Feuerwehr verbringt.

Interessierte Mädchen

Die Faszination, die die roten Autos bei Kindern auslöst, ist ungebrochen – auch bei Mädchen, die am Samstag zahlreich vertreten waren. Unter den 25 Angehörigen der Jugendfeuerwehr befinden sich zehn Mädchen. In der Aktiven-Abteilung versieht eine Feuerwehrfrau ihren Dienst. Eine Feuerwehrkarriere kann in Bönnigheim bereits mit acht Jahren beginnen. Ab dann darf man erste Erfahrungen in der Jugendfeuerwehr sammeln.

Auf dem Programm am Samstag standen eine Führung durch das Feuerwehrhaus, die Vorstellung des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs HLF 20, Experimente mit der Wasserspritze, eine Rundfahrt im Feuerwehrauto und die Demonstration und Anprobe der Ausrüstungen von Feuerwehr und Jugendfeuerwehr. Der achtjährige Jonas Müller zeigte sich auch gleich reif für die Jugendfeuerwehr, nachdem er schnell herausgefunden hatte, wie man den Helm der Jugendfeuerwehr so verstellt, dass er auch auf seinen Kopf passt.

Ein solch dichtes Programm macht natürlich hungrig und durstig. Wie stets hatte die Feuerwehr vorgesorgt und so stand auch ein gemeinsames Vesper mit Roter Wurst und Getränken auf dem Programm. Es rundete einen für die Kinder unvergesslichen Ferientag ab.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bönnigheim

Einwohner: 7593 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74357
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 221 m ü. NHN
Bürgermeister Kornelius Bamberger

www.boennigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen