Partner der

Gruseln in drei schummrigen Labyrinthen

|

Einen Saisonhöhepunkt in Tripsdrill bilden die Schaurigen Altweibernächte am 6./7. sowie am 13./14. Oktober, teilt der Erlebnispark mit. Unerschrockene Besucher treffen zwischen 18 und 21.30 Uhr in drei schummrigen Grusellabyrinthen auf „furchterregende“ Gestalten.

Neu ist das Grusellabyrinth „Manege frei!“: Nach der erdachten Geschichte suchte ein Wanderzirkus eines Tages bei einem fürchterlichen Unwetter Schutz in der Burg „Rauhe Klinge“ – ohne etwas von dem dort lauernden Fluch zu ahnen. „Man muss schon wagemutig sein, um herauszufinden, was aus den Zirkusleuten geworden ist“, schreibt Birger Meierjohann vom Erlebnisparkt Tripsdrill. Beim „Waschhaus-Wahn“ gelangen die Besucher in eine andere, düstere Welt, in der verrückte Waschweiber ihr Unwesen treiben. Schreckliche Aufgaben gilt es hier zu lösen. Ein alter, rostiger Werksaufzug führt in das dritte Grusellabyrinth, den „Schrecklichen Werkskeller“. Hier offenbart der Erfinder „Karle Kolbenfresser“ seine unerwartet dunklen Seiten. Die Veranstaltung, die den Besuchern des Erlebnisparks einen wohligen Schauer über den Rücken fließen lässt, findet in Zusammenarbeit mit den Machern von MaisMaze e.V. statt.

Nächtliche „Mammut“-Fahrt

Zusätzlichen Spaß versprechen Fahrten bei Nacht (18 bis 21.30 Uhr) mit den Achterbahnen „Karacho“, „Mammut“ und „G‘sengte Sau“ sowie der Familienattraktion „Heißer Ofen“. Erstmalig saust dieses Mal auch die Kinder-Achterbahn „Rasender Tausendfüßler“ durch die Dunkelheit. Für die Kleinsten ist zudem der Indoor-Spielebereich „Gaudi-Viertel“ geöffnet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bönnigheim

Einwohner: 7593 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74357
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 221 m ü. NHN
Bürgermeister Kornelius Bamberger

www.boennigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Tatort-Musik dank der Bietigheimer Musikschule

Ehemalige Schüler aus dem Kreis, die ehemals an lokalen Musikschulen unterrichtet wurden, haben es geschafft, und sind professionelle Musiker geworden. Ein Überblick. weiter lesen