Partner der

125 Schüler werden betreut

|

Die Anmeldungen zur Kernzeitbetreuung an der Löch gauer Jakob-Löffler-Schule haben sich seit Beginn ständig nach oben entwickelt. Im letzten Jahr gab es 79 Anmeldungen für das Angebot der Gemeinde, dieses Jahr sind es 102. Dazu kommen noch die Kinder aus der Ganztagsbetreuung, die das Angebot nutzen. So werden es am Dienstag und Donnerstag mit dem Nachmittagsunterricht rund 125 Kinder, die an der Grundschule in der Kernzeit betreut werden.

Drei Räume in der Schule

Eine schöne, gemütliche 20-Jahr-Feier solle es werden, die im Außenbereich stattfindet, sagt Löchgaus Hauptamtsleiter Jens Millow. „Das ist die Schönwetterversion“, schränkt er ein, denn wenn es regnet, müsse man eben nach innen gehen. Dort sind die drei Räume, in denen die Betreuung täglich stattfindet. Es gibt drinnen eine „Chilllout-Lounge“, eine Bauecke und das „Wohnzimmer“, wo die Gruppen ihren Neigungen nachgehen können. Dazu kommt noch der Außenbereich zum Bewegen und Spielen, wenn es das Wetter zulässt. Ehemalige und Eltern wurden eingeladen, und es gibt auch ein kleines Programm. Die Kernzeitkinder haben auch selbst etwas einstudiert, um es an diesem Nachmittag vor Publikum vorzuführen.

„Alles wird teurer, und Eltern sind auf ein zweites Gehalt angewiesen“, begründet Millow den Zulauf zur Kernzeit. Irgendwann werde man sich Gedanken machen müssen, den Ganztagsschülern ein eigenes Angebot zu machen, um die Kernzeitbetreuung weiter so fortführen zu können.

Betreuungsbeginn um 7.30 Uhr

Los geht es schon morgens um 7.30 Uhr, wenn Schüler erst zur zweiten Stunde Unterricht haben. Ab 12 Uhr gibt es dann bis 13.30 Uhr das Angebot, das in unterschiedlichen Modulen buchbar ist. Von Montag bis Donnerstag wird im Bistro ein Mittagessen angeboten, doch es gibt auch Kinder, die ihr Essen mitbringen. Von der ersten Stunde an dabei ist Rektor Jörg Lorenz, seit 22 Jahren an der Schule. Entstanden sei das Ganze, nachdem der Gemeinderat eine solche Betreuung für die Mittagszeit wollte, erinnert sich Lorenz. „Es hat sich dann sehr schnell nach oben entwickelt, heute haben wir 60 Prozent der Kinder in der Kernzeitbetreuung. Das zeigt, dass es eine Erfolgsgeschichte ist, dass es gesellschaftlich gebraucht wird und von den Eltern anerkannt wird“, so der Schulleiter. Von Anfang an dabei sind auch sind zwei externe Leiterinnen, die die Kernzeit in Löchgau aufgebaut haben. Dagmar Schneider und Simone Lehmann füllten die „Kerni“ mit Angeboten zwischen morgens und in der Mittagszeit.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bönnigheim

Einwohner: 7593 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74357
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 221 m ü. NHN
Bürgermeister Kornelius Bamberger

www.boennigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nach Bamberger kandidiert auch Chef nicht mehr

Die Gemmrigheimer Bürgermeisterin tritt nach 24 Jahren nicht mehr an. Am 4. März wird in Gemmrigheim und am 15. April in Bönnigheim gewählt. weiter lesen