Partner der

Schmuck, Uhren und Geld fehlen nach Einbrüchen

Ende vergangener Woche drangen Einbrecher in verschiedene Wohnungen in Ingersheim, Freiberg und Benningen ein.

|

Goldschmuck und Bargeld erbeuteten unbekannte Einbrecher, die in der Zeit zwischen Sonntag letzter Woche bis Freitagnachmittag ein Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses in Ingersheim im Staffelrain aufbrachen und so ins Gebäudeinnere eindrangen, wie die Polizei jetzt mitteilte. In der Wohnung durchsuchten sie sämtliche Räume. Über die Höhe des Diebesguts kann die Polizei bisher keine Angaben machen. Am Wohnhaus entstand Sachschaden in Höhe 1000 Euro.

Über einen rückwärtig gelegenen Garten verschafften sich Einbrecher zwischen Mittwoch und Freitag Zutritt zu einem Grundstück eines Reihenhauses in der Mühlstraße im Freiberger Ortsteil Beihingen. Von dort kletterten sie auf einen Balkon im Erdgeschoss und hebelten dort ein Fenster auf. In der Wohnung wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Die Täter verließen das Gebäude über die Kellerräume, indem sie dort ein Fenster öffneten und ausstiegen. Ob etwa gestohlen wurde, wurde bislang nicht festgestellt. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag waren Einbrecher in Benningen aktiv. Sie verschaffen sich zunächst über die unverschlossene Gartentüre Zutritt zu einem Grundstück in der Mörikestraße. Dort hebelten sie die Terrassentüre auf und drangen in das Haus ein. Anschließend durchsuchten diese das Obergeschoss und erbeuteten hierbei mehrere Uhren und Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro. Am Wohnhaus entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen