Partner der

Mercedes "landet" auf Audi - 40 000 Euro Schaden

Am Freitag war auf der Alleenstraße ein Mercedes-Fahrer unterwegs, und kam vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße ab. Der Wagen schleuderte über den Grünstreifen auf einen großen Steinbrocken.

|
Einen Sachschaden von etwa 40.000 Euro forderte ein Unfall, der sich am frühen Freitagmorgen in der Alleenstraße in Tamm ereignete. Gegen 2.45 Uhr kam ein 21 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der mutmaßlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs war, in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug steuerte im weiteren Verlauf auf einen mit Hecken bepflanzen Grünstreifen zu und prallte dort gegen einen großen Steinbrocken. Der Findling hebelte den Wagen aus und katapultierte das Auto auf das Dach eines Audi, der neben dem Grünstreifen abgestellt war. Ein daneben geparkter VW wurde ebenfalls beschädigt. Ob ein Jeep und ein Mitsubishi, die in der Nähe standen, in Mitleidenschaft gezogen wurden, muss noch geklärt werden. Der 21-jährige Fahrer konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Zur Bergung des Mercedes musste jedoch ein Abschlepper mit Kran angeforderte werden, der den PKW vom Audi herunter hob. Um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten kümmerte sich die Freiwillige Feuerwehr Tamm, die mit sieben Wehrleuten und zwei Fahrzeugen zum Unfallort ausrückte. Den Besitzer einer durch den Unfall beschädigten Biomülltonne sucht die Polizei derzeit noch. Hinweise nimmt der Polizeiposten Tamm, Telefon (07141) 601014, entgegen.
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Tradition und Kommerz

Zum Semesterauftakt der Schiller-VHS sprach Wolfgang Dietrich, Präsident des VfB Stuttgart, mit OB Jürgen Kessing und BZ-Chefredakteur Andreas Lukesch über Sport und Geld. weiter lesen