Partner der

Massiver Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Ein stark alkoholisierter und aggressiver 18jähriger konnte nur mit den vereinten Kräften von fünf Streifenbesatzungen am Sonntag in der Bahnhofstraße gegen 21.45 Uhr fixiert und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Einer Sanitäterin hat der Betrunkene ein Haarbüschel herausgerissen, eine Polizeibeamtin wurde ebenfalls am Kopf verletzt.

|
Weil sich ein stark alkoholisierter und aggressiver 18-Jähriger nicht beruhigen ließ, rief der Rettungsdienst am Sonntag gegen 21.45 Uhr die Polizei zur Unterstützung in die Bahnhofstraße. Der junge Mann hatte sich zunächst in seinem Zimmer eingeschlossen und niemandem den Zutritt gestattet. Als er schließlich dann doch den Raum verließ, musste er von den Polizisten festgehalten werden, da er nicht stehen bleiben wollte. Sofort reagierte er aggressiv und beleidigte die Beamten auf das Übelste, so dass ihm letztendlich Handschließen angelegt werden sollten. Im Gerangel konnte sich der 18-Jährige losreißen und schlug wild um sich. Mit vereinten Kräften der Polizei und des Rettungsdienstes konnte der Randalierer zu Boden gebracht und fixiert werden, wobei er einer Sanitäterin ein Haarbüschel ausriss und eine Polizeibeamtin am Kopf verletzte. Insgesamt mussten fünf Streifenbesatzungen aufgeboten werden, um den weiterhin höchst aggressiven jungen Mann in den Rettungswagen und schließlich ins Krankenhaus zu verfrachten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen