Partner der

Graffiti-Sprayer dingfest gemacht

|

Nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin haben Beamte des Polizeipostens Besigheim am Mittwochnachmittag einen 21-Jährigen ermittelt, der im Verdacht steht, mehrere Farbschmierereien in Löchgau verübt zu haben. Die Zeugin hatte den jungen Mann dabei beobachtet, wie er an der Rathauswand in Löchgau am dortigen Fußgängerdurchgang mit schwarzer Farbe „Mica 74“ aufsprühte und dann in Richtung der Bushaltestelle „Wette“ ging. Dort entdeckte die Polizei dasselbe Graffiti.

Nachdem der Tatverdächtige vermutlich mit dem Bus weggefahren war, machten ihn die Polizisten aufgrund der abgegebenen Personenbeschreibung in Bönnigheim ausfindig. Im Zuge der weiteren Ermittlungen fanden sich weitere Schmierereien in der Oberen Straße, der Neue Straße und an der Scheune des Nagelmuseums. Die Ermittlungen dauern an.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Stadt kauft Gelände im Wobachtal

Der Bietigheimer Trachtenverein hat sein sanierungsbedürftiges ehemaliges Vereinsheim an die Stadt zurückgegeben. Der Pächter der Wirtschaft ist insolvent. weiter lesen