Partner der

Diebe verwüsten Wohnung

Am Freitag, 28. Februar, zwischen 19 und 20.15 Uhr drehten Einbrecher in der Kehlstraße den Schließzylinder einer Nebeneingangstür ab und drangen in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses ein. Im Keller versuchten sie vergeblich einen Tresor aufzubrechen.

|

Am Freitag, 28. Februar, zwischen 19 und 20.15 Uhr drehten Einbrecher in der Kehlstraße den Schließzylinder einer Nebeneingangstür ab und drangen in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses ein. Im Keller versuchten sie vergeblich einen Tresor aufzubrechen. Daraufhin hebelten sie eine Wohnungstür im Erdgeschoss auf und durchsuchten die Wohnung. Von dort ging es zur zweiten Wohnung im ersten Stock. Die Täter zerstörten die Wohnungstür mit dem Brecheisen und verwüsteten die Wohnung. Sie stahlen Bargeld, Schmuck und Notebooks. Die Einbrecher verursachten an dem Gebäude einen Schaden von mindestens 4.000 Euro. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest. Einem Zeuge ist ein weißer Kleinbus aufgefallen, der in der Nähe parkte.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen