Partner der

Auto kracht gegen Baum

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro ist die Bilanz einer Unfallflucht, die sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr auf der Kreisstraße 1644 zwischen Häfnerhaslach und Gündelbach ereignet hat. Dies geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

|

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro ist die Bilanz einer Unfallflucht, die sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr auf der Kreisstraße 1644 zwischen Häfnerhaslach und Gündelbach ereignet hat. Dies geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor. Während ein 21 Jahre alter VW-Lenker in Richtung Gündelbach unterwegs war, kam ihm ein bislang unbekannter Fahrer eines schwarzen Audi entgegen. Da dieser laut Polizei das Rechtsfahrgebot missachtete, musste der VW-Fahrer ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Daraufhin kam er von der Straße ab und krachte gegen einen Baum. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, machte sich der Unbekannte indes aus dem Staub. Der VW, der nicht mehr fahrbereit war, wurde abgeschleppt. Info Das Polizeirevier Vaihingen, Telefon (07042) 94 10, sucht Zeugen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Mehr aus der Region
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Baulücken und die Wut der Nachbarn

Baulücken zu schließen, ist erklärtes Ziel in allen Städten und Gemeinden. Doch das lässt sich meist nur gegen zum Teil massiven Widerstand durchsetzen. weiter lesen