Partner der

Hund stirbt durch Giftköder in Pleidelsheim

Die Gemeinde Pleidelsheim teilt mit, dass vor wenigen Tagen ein Hund in Pleidelsheim durch Köder vergiftet worden ist. Das Tier verendete. Deshalb ruft die Gemeinde die Hundehalter dazu auf, bei Spaziergängen aufmerksam zu sein und Verdächtiges zu melden.

BZ |
Vor wenigen Tagen ist ein Hund in Pleidelsheim durch einen Hundeköder vergiftet worden und ist daran verendet. Das gibt die Gemeinde Pleidelsheim in einer Mitteilung bekannt. Das Rathaus richtet deshalb die eindringliche Bitte an alle Hundehalter: "Achten Sie beim Spazierengehen mit Ihrem Hund darauf, dass er in ihrem Blickbereich bleibt beziehungsweise unterwegs nichts frisst. Sollten Sie irgendetwas beobachten oder feststellen, was nach Köder aussieht, melden Sie es beim Ordnungsamt." Die Gemeinde vermutet, dass bewusst versucht wird, Tiere zu schädigen. Außerhalb der Dienstzeit des Ordnungsamtes kann auch jederzeit der Polizeiposten in Freiberg unter der Telefonnummer (07141) 64 37 80 oder das Polizeirevier in Marbach unter der Telefonnummer (07144) 90 00 angerufen werden. Das Ordnungsamt ist unter der Telefonnummer (07144) 2 64 20 zu erreichen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr