Partner der

Hund stirbt durch Giftköder in Pleidelsheim

Die Gemeinde Pleidelsheim teilt mit, dass vor wenigen Tagen ein Hund in Pleidelsheim durch Köder vergiftet worden ist. Das Tier verendete. Deshalb ruft die Gemeinde die Hundehalter dazu auf, bei Spaziergängen aufmerksam zu sein und Verdächtiges zu melden.

BZ |
Vor wenigen Tagen ist ein Hund in Pleidelsheim durch einen Hundeköder vergiftet worden und ist daran verendet. Das gibt die Gemeinde Pleidelsheim in einer Mitteilung bekannt. Das Rathaus richtet deshalb die eindringliche Bitte an alle Hundehalter: "Achten Sie beim Spazierengehen mit Ihrem Hund darauf, dass er in ihrem Blickbereich bleibt beziehungsweise unterwegs nichts frisst. Sollten Sie irgendetwas beobachten oder feststellen, was nach Köder aussieht, melden Sie es beim Ordnungsamt." Die Gemeinde vermutet, dass bewusst versucht wird, Tiere zu schädigen. Außerhalb der Dienstzeit des Ordnungsamtes kann auch jederzeit der Polizeiposten in Freiberg unter der Telefonnummer (07141) 64 37 80 oder das Polizeirevier in Marbach unter der Telefonnummer (07144) 90 00 angerufen werden. Das Ordnungsamt ist unter der Telefonnummer (07144) 2 64 20 zu erreichen.
Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr