Partner der

Martinimarkt bietet Vorgeschmack auf Weihnachten

|
Rolf Seitz bot beim Martinimarkt an seinem Stand Holzkrippen an.  Foto: 

Jedes Jahr um den 11. November, den Martinstag, finden in vielen Städten und Gemeinden in der Region Martinimärkte statt. So auch am  Sonntag in Bissingen.

Rund um das Bissinger Rathaus hatten Verkäufer und Vereine ihre Stände aufgestellt. Von Budapester Langós über Spiralkartoffeln bis hin zu Schoko-Kebab. Zum Schlemmen gab es alles, was das Herz begehrte. Neben diesen Leckereien konnten die Besucher auch ein bisschen stöbern.

Vor allem im Bissinger Rathaus boten die Verkäufer einiges an weihnachtlichen Dekorationsartikeln, Schmuck und  warmen Kleidungsstücken an. In dem Gebäude waren sowohl die Besucher als auch die Verkäufer vor Wind und Wetter geschützt. Draußen machte der Dauerregen den Verkäufern einen Strich durch die Rechnung.

Giuseppe Verrelli aus Asperg, verkaufte heiße Maronen. „Es läuft bisher leider noch gar nicht. Das Wetter ist einfach zu schlecht“, sagte Verrelli. Er war mit seinem Stand schon die letzten Jahre auf dem Bissinger Martinimarkt. Aber an den Tagen war das Wetter immer besser. „Aber durch die heiße Pfanne für die Maronen wird es wenigstens nicht kalt. Nur die Füße werden ein wenig kalt“, meinte er.

Auch die Bissinger Pfarrerin Steffi Gauger war auf dem Martinimarkt aktiv. Sie machte an ihrem Stand Werbung für die Talente-Aktion zur Renovierung des Martin-Luther-Gemeindezentrums. Mit zehn Euro Startkapital kann man mit dem eigenen Talent mehr daraus machen. So verkaufte Steffi Gauger Kissen, Marmelade und allerlei andere Sachen. Sie sagte: „Bei dem Wetter versuchen wir uns bei guter Laune und warm zu halten.“

Um die Mittagszeit fanden auch mehr Menschen den Weg nach Bissingen, und der Rathausplatz füllte sich ein wenig. Besucherin Daniela Koch war mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn unterwegs: „Wir sind sogar extra aus Ilsfeld hierher gefahren. Das Wetter macht uns nichts aus“, berichtete sie.

Ausgestattet mit Regenschirmen und dicken Jacken erkundete die Familie den Markt. Bis 18 Uhr hatten die Stände noch geöffnet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bietigheim-Bissingen

Einwohner: 42968 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74321
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 211 m ü. NHN
Oberbürgermeister Jürgen Kessing (SPD)

www.bietigheim-bissingen.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Mehr aus der Region
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die ersten Weihnachtsbäume stehen schon

Auch in diesem Jahr wird Bietigheim-Bissingen weihnachtlich geschmückt. Laut Stadtverwaltung wurden an 13 Plätzen Weihnachtsbäume aufgestellt, die aus privaten Gärten stammen und der Stadt gespendet wurden. weiter lesen