Partner der

Grüß Gott

|

Man glaubt es kaum - noch 161 Tage bis Weihnachten. Dann liegt dicke Schnee, es ist kalt und die hektischen Einkaufstage laufen auf Hochtouren. Schließlich braucht man einen Baum, einen Sack voller Geschenke und da die Weihnachtsfeiertage mitten in der Woche liegen, auch genügend Lebensmittel in Kühlschrank und Keller. Wer sich all dies ersparen will, sollte jetzt schon vorbeugen, der Weihnachtsmann kommt schneller als man denkt. Also die dick gestrickten Socken von Oma bunkern, die Winterreifen bereit legen und - wichtig für die Kehrwoche - Streusalz einkaufen. Wie gerufen wird da jetzt schon auf die neuesten Geschenketrends hingewiesen. So hat Villeroy & Boch für 2013 Artikel zu einer Weihnachtskollektion gebündelt, und den Christbaumständer von Krinner gibt es neu mit Seilzuglösung. Da kann fast nichts mehr schiefgehen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bietigheim-Bissingen

Einwohner: 42968 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74321
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 211 m ü. NHN
Oberbürgermeister Jürgen Kessing (SPD)

www.bietigheim-bissingen.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Mehr aus der Region
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen