Partner der

Grüß Gott

|

Gerne denke ich daran zurück, wie ich als Kind Pusteblumen gepflückt und angepustet habe. Toll wie die Schirmchen im Wind davongeflogen sind. Zumindest im eigenen Garten hat das mein Vater gar nicht gerne gesehen. Heute pustet mein Sohn (7) mit einer Wonne die Löwenzahn-Schirmchen in den Wind und freut sich, wenn sie möglichst weit fliegen. Ich kann den Spaß, den mein Söhnchen dabei hat, nachvollziehen, aber - meinen Vater verstehe ich jetzt auch. Auf einer Wiese ist das völlig ok - aber im Garten ist das halt so eine Sache. Den Löwenzahn bekämpfe ich tapfer aber erfolglos mit dem Unkrautstecher. Mein Kleiner sorgt ja schließlich für ständigen Nachschub. Letzte Woche hat er von der Schule sogar ein Gläschen Löwenzahn-Gelee heimgebracht. Mir reicht das Unkraut im Garten, auf dem Brot möchte ich das nicht auch noch haben.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Ein stabiler Ausbildungsmarkt

Aufs Ganze gesehen, sieht es gut aus auf dem Ausbildungsmarkt im Landkreis. Nachwuchssorgen gibt es im Handwerk – und in einem Beruf, der eigentlich nicht unbeliebt ist. weiter lesen