Partner der

Grüß Gott

|
   Foto: 

Bei Öko-Test, dies wissen wir, sitzen seit 1985 die ökologischen Oberaufseher der Republik. Ihr Urteil kann ganze Imperien ins Wanken bringen und seit 1985 hat sich auch einiges verändert. 1991 wurden etwa Nüsse und Pistazien getestet und ein vernichtendes Urteil gefällt: "Schimmelpilze zum Knabbern" stand auf der Titelseite. Im Januar 1995 hieß es auf der Titelseite aufgeregt: "Badezimmer - Abschied von der Nasszelle". Ins Visier der Tester sind aktuell vegane Handtaschen geraten, die für viele Damen aufgrund der bei der Lederherstellung eingesetzten Chemikalien eine Alternative darstellen. Aber Achtung: Laut Öko-Test steckt auch das Kunstleder voller bedenklicher Inhaltsstoffe: polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Formaldehyd, Blei und Chrom. Gott sei dank brauche ich keine Handtasche, sondern trage alles in den Hosentaschen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bietigheim-Bissingen

Einwohner: 42968 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74321
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 211 m ü. NHN
Oberbürgermeister Jürgen Kessing (SPD)

www.bietigheim-bissingen.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Mehr aus der Region
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Jamaika-Kater der Kandidaten

Die Bundestagskandidaten im Wahlkreis Neckar-Zaber kommentieren gescheiterte Regierungsbildung aus Union, Grünen und FDP. Nur einer freut sich. weiter lesen