Partner der

Grüß Gott

|
   Foto: 

Wir müssen noch einmal auf gute Vorsätze zu sprechen kommen. Freund Hans sagt, er lege alle guten Vorsätze ab. Mehr noch: Er werde das mit den Zielen, Träumen, Wünschen sein lassen. Planlos ins neue Jahr, das ist sein Motto. Nun gut, der Mann ist schon älter, hat Familie und geht in Rente. Sein Leben verlief nach Plan, bis jetzt. Nie mehr wird er bei der Urlaubsplanung den Frühbucherrabatt nutzen, nie mehr wird er einen Terminkalender führen, der über 24 Stunden hinausreicht, und nie mehr wird es sich auf Zusagen jenseits des nächsten Wochenendes einlassen. Müssen wir uns also Sorgen machen? Vielleicht, aber Freund Hans hat doch noch einen guten Vorsatz. Er verspricht, sich keine Harley oder einen Porsche zu kaufen, um so seinen körperlichen Verfall zu kompensieren. Diese Peinlichkeit alternder Männer bleibt uns also wenigstens erspart.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bietigheim-Bissingen

Einwohner: 42968 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74321
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 211 m ü. NHN
Oberbürgermeister Jürgen Kessing (SPD)

www.bietigheim-bissingen.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Mehr aus der Region
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

12,5 Jahre Haft: „Unglaubliche Dimension der Schrecklichkeit“

Der 40-jährige Spanier, der im Februar in Vaihingen seine beiden Kinder getötet haben soll, muss für 12,5 Jahre in Haft. Er soll zudem in eine geschlossene Psychiatrie. weiter lesen