Partner der

Ehrennadel für Christa Lieb

|
Christa Lieb, neue Preisträgerin der Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege.  Foto: 

Christa Lieb hat die Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart erhalten. Sie geht an Menschen, die sich in besonderer Weise um die Heimatpflege verdient gemacht haben, hieß es beim Regierungspräsidium (RP) anlässlich der Verleihung am Montag.

Christa Lieb unterstützt das Stadtarchiv Bietigheim-Bissingen seit dem Jahr 2005 ehrenamtlich mit außerordentlichem Engagement in der Ortsgeschichtsforschung und Heimatpflege. Sie kam über eine Ausstellung des Hornmoldhauses über das Schicksalsjahr 1945 zum Stadtarchiv und bot an, diese mitzugestalten. Seitdem transkribiert sie handschriftliche Quellen wie Feldpostbriefe und arbeitet mit Zeitungen seit dem Jahr 1835, unter anderem entstand so das Grundgerüst der Stadtchronik. Inzwischen ist sie bis in die Mitte der 1920er-Jahre vorgedrungen. Zudem schaffe sie die Grundlage für die Veröffenlichtung von alten Briefen von Professor Günter Österle. All diese Arbeiten wären vom Stadtarchiv nicht zu leisten gewesen, so das RP.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Kultur ist eine Brücke zwischen Völkern“

Paul Maar, der Erfinder der Figur „Sams“, führte am Sonntag in der Bietigheimer Kelter ein interkulturelles Live-Projekt auf. Längst gehört die Fantasiefigur des Kinderbuchautors zur Standardlektüre weiter lesen