Partner der

Bewusstsein für fairen Handel wächst stetig

Die Initiativgruppe Dritte Welt zieht in einen neuen Laden um. Und sie wählte jetzt bei ihrer Mitgliederversammlung einen fast neuen Vorstand.

|

Rita Hettich, die bisherige Vorsitzende der Initiativgruppe Dritte Welt, konnte kürzlich bei der Mitgliederversammlung des Vereins viele Mitglieder begrüßen. Sie rief ihnen nochmals die Aktivitäten des vergangenen Jahres ins Gedächtnis: Ausflug nach Karlsruhe mit Besuch des dortigen Weltladens; Faires Frühstück in den Arkaden im Rahmen der Fair Trade Town Kampagne, wo der Verein aktiv in der Steuerungsgruppe mitarbeitet; Teilnahme an der Ökomesse QuerBeet; Info-Abend mit Elena Muguruza zum Thema "Qualität. Aber fair!", Reisebericht von Irmgard Kalusche über Peru und schließlich die Aktion "Fit + Fair - alles Banane".

Der Bericht der Buchhalterin Margret Osswald ergab, dass das vergangene Geschäftsjahr im WeltMarkt wieder erfolgreich war. Immer mehr Käufer entwickeln ein Bewusstsein für den fairen Handel, durch den die Produzenten die Möglichkeit erhalten, ihre Lebenssituation zu verbessern. Auch die Vereinskassiererin Marianne Joos konnte Positives berichten: Einige Mitglieder sind verzogen, dafür sind andere dazugestoßen, sodass die Mitgliederzahlen konstant bleiben.

Susanne Jawneh, Bildungsreferentin der Gruppe, berichtete, dass weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit der Aurain-Realschule bestehe und von dort Praktikanten jeweils 20 Sozialstunden mit Theorie, Mitmachen bei Aktionen und praktischer Mithilfe im WeltMarkt absolvieren. Schulklassen kommen zur Information in den Laden, oder sie geht in die Schulen, um die Hintergründe des fairen Handels den Schülern zu erläutern. Im Juni findet ein Vormittag "Fair Trade - Fairer Handel" im Ellentalgymnasium statt, den ein Team erarbeitet.

Nach langjährigem, intensivem Einsatz stellten sich Rita Hettich, Marianne Joos und Heinz Kunz nicht mehr zur Wahl für den Vorstand. Heide Zimmermann bedankte sich für die geleistete Vorstandsarbeit mit einem WeltMarkt-Präsent. Als Kandidaten für die Wahl stellten sich Karin Freibichler als neue Vorsitzende, Margret Osswald als Kassiererin, Heide Zimmermann als stellvertretende Vorsitzende und Eberhard Proissl als Schriftführer zur Verfügung. Nach ihrer Wahl wurden sie beglückwünscht und ihnen Kraft und Ausdauer für ihr Amt gewünscht. Den Vorstand bei seinen vielfältigen Aufgaben unterstützen werden Susanne Jawneh, Ingrit Richters und Heinz Kunz als Beisitzer.

Einstimmig haben die Mitglieder beschlossen, ein neues Ladenlokal für den WeltMarkt anzumieten, den früheren Buchladen gleich beim Unteren Tor. Dadurch soll dem fairen Handel mehr Raum und Präsenz gegeben werden. Die damit verbundenen Arbeiten und Aufgaben denkt der Vorstand, zusammen mit vielen Helfern, voraussichtlich bis Ende Juni fertigzubekommen. Dieses Projekt fördert die Motivation und den Einsatz der Vereinsmitglieder.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Bietigheim-Bissingen

Einwohner: 42968 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74321
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 211 m ü. NHN
Oberbürgermeister Jürgen Kessing (SPD)

www.bietigheim-bissingen.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Mehr aus der Region
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Überall nur zufriedene Gesichter

Nach einer Woche Handball-WM der Frauen in Bietigheim-Bissingen fällt das Fazit von Funktionären, Organisatoren und Zuschauern durchweg positiv aus. weiter lesen