Partner der

Abschiede, Ehrungen und Platzmangel

|

Rund 241 Jahre Erfahrung im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr ging in Bietigheim-Bissingen am Freitagabend verloren. Schweren Herzens musste Kommandant Frank Wallesch auf der diesjährigen Hauptversammlung neun Kameraden aus der aktiven Wehr verabschieden.

Unter den Scheidenden waren unter anderem Oberlöschmeister Georg Ruf mit 27 Jahren Dienstzeit und Hauptfeuerwehrmann Markus Keller mit 30 Jahren Dienstzeit aus der Abteilung Bietigheim sowie Hauptfeuerwehrmann Achim Mück mit 32 Jahren Dienstzeit, Hauptfeuerwehrmann Helmut Schelling mit 34 Jahren, Hauptlöschmeister Jürgen Sinn mit 38 Jahren, Hauptfeuerwehrmann Eckhard Scheuffele mit 38 Jahren und Hauptfeuerwehrmann Karlheinz Kohler mit 42 Jahren Dienstzeit aus der Abteilung Bissingen.

Entsprechend froh war Kommandant Wallesch, dass sich die aktiven Wehrleute im Jahr 2016 auch um neun Neuzugänge verstärken konnten. „Bezeichnend und bemerkenswert ist, dass wir vier Kameradinnen und Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernehmen konnten“, betonte Wallesch. Aus beruflichen Gründen schied Manuel Haas aus seinem Amt als Leiter der Jugendwehr, das er seit 2012 inne hatte aus. Ihm folgte Johannes Eberhardt, der derzeit rund fünf Mädchen und 20 Jungen vorsteht.

Immer größere Probleme bereiten den Mitglieder der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen die Fehlalarmierungen, die im Jahr 2016 rund 100 Mal vorkamen, auch zunehmend Alarmierungen von privaten Rauchmeldern.

In diesem Jahr wird der Fuhrpark und die Ausrüstung der Wehr aus Bietigheim-Bissingen modernisiert. In den nächsten beiden Monaten soll der neue Mannschaftstransportwagen für die Abteilung Bietigheim-Bissingen seinen Dienst aufnehmen. Bis 2018 sind weiterhin die Ersatzbeschaffungen für zwei Löschfahrzeuge (Txp LF 16-12) vorgesehen. Die Verantwortlichen des Landratsamts hätten Kommandant Wallesch signalisiert, dass die nötigen Zuschüsse kommen dürften.

Sorgen wegen Ein- und Ausfahrt

Doch nicht nur Ausrüstung und Fuhrpark bewegt die Wehrleute, sondern auch das Gelände der Feuerwache in der Mühlwiesenstraße. „In wenigen Wochen wird der Lebensmittelmarkt in der Mühlwiesenstraße seine Verkaufsflächen eröffnen. Wir werden sehen, wie gut und praxisnah unsere Planungen und die umgesetzten Maßnahmen zur Verkehrsführung sind“, sagt Kommandant Wallesch. „Eine ungehinderte Zu- und Abfahrt der Feuerwehrangehörigen zum und vom Gerätehaus muss aber jederzeit gewährleistet sein.“

Nicht zuletzt aufgrund der Parkplatz- und Raumprobleme in der Feuerwache Bietigheim fand die diesjährige Hauptversammlung erstmals in Bissingen im Vereinsheim des Musikvereins Bissingen statt. „Wir wollen unsere Hauptversammlung in Zukunft abwechselnd in Bissingen und in Bietigheim abhalten“, sagte der Bietigheimer Abteilungskommandant Jochen Mühlstrasser. „In der Feuerwache selbst kann sie wohl nicht mehr stattfinden, denn dafür sind unsere Mitgliederzahlen inzwischen zu groß geworden und geeigneter Parkraum fehlt.“ 2017 werde sich bei der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans zeigen, wie groß der Sanierungsbedarf in den Sozial- und Schulungsräumen der Feuerwache in Bietigheim ist.

Die lange ersehnte Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans wurde in Auftrag gegeben und wird von den Fachleuten eines Sachverständigenbüros aus Bonn begleitet. Mühlstrasser rechnet damit, dass spätestens im Herbst ein erster Planentwurf zur Diskussion stehen wird.

Insgesamt zählte die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissingen zu Beginn dieses Jahres 137 aktive Wehrleute, 25 Mitglieder der Jugendwehr und 47 der Altersabteilung. Von den 137 aktiven Wehrleuten gehören 72 der Abteilung Bietigheim und 65 der Abteilung Bissingen an. Vergangenes Jahr gab es 292 Einsätze. Darunter waren 66 Kleinbrände, fünf Mittel- und zwei Großbrände. 114 technische Hilfeleistungen wurden gezählt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo