Partner der

" Polemik und Stimmungsmache"

CDU und Freie Wähler haben im Gemeinderat von Bietigheim-Bissingen mit einer Erklärungen auf den Inhalt einer BZ-Kolumne reagiert. Verfasst hat diese Traute Theurer (GAL).

|

Die Fraktionen der CDU und der Freien Wähler haben sich in der Gemeinderatssitzung mit einer gemeinsamen Erklärung zur Argumentation von Traute Theurer (GAL) in puncto Gemeinschaftschulen zu Wort gemeldet. Theurer hatte in der Kolumne "Das Wort hat..." der Bietigheimer Zeitung am 16. Juli den Standpunkt vertreten, dass die Gegenargumente der Fraktionen, die eine frühe Einführung von Gemeinschaftsschulen in Bietigheim-Bissingen abgelehnt haben, "fragwürdig" seien. Sowohl die CDU als auch die Freien Wähler seien aus ihrer Sicht am Bau der Ballsporthalle interessiert und sähen diesen Wunsch durch eine kostspielige Schuleinführung gefährdet.

Die beiden zuvor genannten Fraktionen verwahrten sich im Rat nun gegen die "Unterstellungen und Behauptungen", die Theurer in der Kolumne zum Ausdruck gebracht habe. "Zwischen der Einrichtung von Gemeinschaftsschulen und dem Bau einer Ballsporthalle Querbezüge herzustellen halten wir für völlig absurd", sagte Ute Epple, die als Fraktionsmitglied der freien Wähler die Erklärung vortrug.

Die Aussage, dass Freie Wähler und CDU andere Interessen hätten - Stichwort Ballsporthalle - sei "schlichtweg Polemik und Stimmungsmache, mehr nicht". Die Fraktionen weisen Theurers Behauptung zurück. Die beiden Fraktionen wiesen darauf hin, dass sie keineswegs die Einführung von Gemeinschaftsschulen verhindert hätten. Vielmehr sollen auch aus ihrer Sicht die Schule im Sand und die Waldschule zu Gemeinschaftsschulen werden. Dass der gemeinsame Antrag von GAL und SPD, zu einem früheren Zeitpunkt mit der Einführung der Gemeinschaftsschulen zu beginnen, habe keine Mehrheit gefunden.

"Wenn Sie, Frau Theurer, und ihre Fraktion partout gegen eine Ballsporthalle sind, dann ist das ihr gutes Recht", sagte Epple. Traute Theurer selbst äußerte sich im Gemeinderat nicht zu der gemeinsamen Erklärung.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Sitzung in der Sommerpause

Es kommt sehr selten vor, dass Gemeideräte während der Sommerferien tagen. Doch diese Woche gibt es unter anderem in Löchgau, Sachsenheim und Markgröningen Sitzungen. Warum? weiter lesen