Partner der

Vortrag über Reformator Hus

Die evangelische Kirchengemeinde und der Geschichtsverein Besigheim veranstalten am Sonntag, 1. November, um 19 Uhr einen Vortrag über Reformator Jan Hus. Redner ist Peter Hilsch, Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Tübingen im Ruhestand.

|

Die evangelische Kirchengemeinde und der Geschichtsverein Besigheim veranstalten am Sonntag, 1. November, um 19 Uhr einen Vortrag über Reformator Jan Hus. Redner ist Peter Hilsch, Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Tübingen im Ruhestand. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Geschichte Böhmens. Er ist ein Biograph von Jan Hus und wird über das Leben und Wirken Hus' im Spätmittelalter berichten. Die Veranstalter stellen in ihrer Mitteilung die Ausgangsfrage: "Jan Hus - für die Katholiken ein Ketzer, für die Protestanten der erste Märtyrer. Wer war er wirklich?".

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen