Partner der

Von der Landes- zur Bundesstraße

|
Die Autobahnauffahrt Mundelsheim. In Richtung Backnang strebt das Land einen dreistreifigen Ausbau der L 1115 und die Hochstufung zur Bundesstraße an.  Foto: 

In die Diskussion um den Ausbau der Landesstraße 1115 von der Autobahnanschlussstelle Mundelsheim in Richtung Backnang ist nach Jahren des Verharrens wieder Bewegung gekommen. Schon im November 2016 regte der neue Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer an, einen Ausbau auf drei Spuren ins Auge zu fassen. Dies sei aufgrund der sehr hohen Verkehrsbelastung in diesem Streckenabschnitt erforderlich, argumentiert er. Die mittlere Spur könnte wechselseitig zum Überholen genutzt werden.

Die Landesstraße dient als eine Art Zubringer aus dem Bottwartal zur Autobahnauffahrt. Nach Angaben des Regierungspräsidiums wird die Straße innerhalb von 24 Stunden je nach Streckenabschnitt  von 13 200 bis 25 400 Kraftfahrzeugen befahren. Bis 2015 wird die Belastung noch einmal deutlich steigen, so die Erwartungen der Behörde. Dann werden auf der Landesstraße 1115 zwischen 14 800 und 35 200 Kraftfahrzeuge täglich unterwegs sein.

Längst habe die Landesstraße auf diesem Abschnitt deshalb die Funktion einer Bundesstraße übernommen, machte ein Sprecher des Regierungspräsidiums (RP) gegenüber der BZ deutlich. Das Land verfolge deshalb „mit Nachdruck“ neben dem dreistufigen Ausbau die Aufstufung zu einer Bundesstraße. Die erforderlichen Unterlagen seien dem Bund im März diesen Jahres übersandt worden. Wann der Bund jedoch über das Begehren des Landes darüber entscheidet, „kann derzeit nicht abgeschätzt werden“.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling sieht nach einem Informationsaustausch mit dem Landesverkehrsministerium jedenfalls gute Chancen für den Ausbau der Landesstraße und die Aufstufung zur Bundesstraße.  Auch für ihn steht fest:  „Die Landesstraße zwischen Backnang und der Anschlussstelle Mundelsheim erfüllt bereits heute die Funktion einer Bundesstraße.“ Neuer Druck in Form stärkeren Verkehrs drohe durch den bevorstehenden Ausbau der Bundesstraße 14 bis Backnang. Aus dem Neckartal von Kirchheim bis etwa Mundelsheim gelangen ebenfalls viele Autofahrer über die L 1115 zur Autobahn. Für das Industriegebiet auf der Ottmarsheimer Höhe ist sie eine schnelle Verbindung zur Anschlussstelle. Aus dieser Richtung ist bisher allerdings kein Ausbau vorgesehen.

 Gramling verwies im Gespräch mit der BZ darauf, dass der Bund umdenkt und anders als früher auch zur Finanzierung der Aufstufung und des Ausbaus bereit sei. Das Verkehrsministerium des Landes habe in Aussicht gestellt, die Straße auszubauen, wenn der Bund die Zustimmung zur Aufstufung gegeben habe. Nach Angaben des Regierungspräsidiums könnte der Ausbau nach erfolgter Aufstufung außerhalb des Bedarfsplanes „mittels der den Ländern pauschal zugewiesenen Um- und Ausbaumittel erfolgen“.

Doch bis Aufstufung und Ausbau in insgesamt drei Bauabschnitten verwirklicht sind, dürfte noch einige Zeit ins Land gehen. Lediglich der mittlere Bauabschnitt befindet sich bereits im Planfeststellungsverfahren. Zwischenzeitlich haben sich die Kosten erhöht, die Genehmigung der neuen Kostenpläne durch das Verkehrsministerium stehe aber noch aus, so der RP-Sprecher. Wenn der Bund zugestimmt hat, seien aufgrund geänderter Vorschriften Änderungen an der Planung notwendig, „Im Endeffekt würde dies eine ganz neue Planfeststellung bedeuten.“ Sämtliche Gutachten, die für den Ausbau der Straße notwendig sind, müssten dann ebenfalls erneuert werden, was die Planungsvoraussetzungen fast an den Anfang zurückbringt. Soweit haben es der zweite und dritte Bauabschnitt erst gar nicht gebracht. Sie befinden sich noch im Planungsstadium der Voruntersuchung.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen