Partner der

Tanzsportclubs Besigheim: Tänzer stimmen Umbau zu

Die letzte Hürde ist genommen: Der Tanzsportclub kann seine Trainingshalle ausbauen. In einer außerordentlichen Versammlung stimmten die Mitglieder dem Vorhaben zu.

|
Frank Pfersich, Vorsitzender des Besigheimer Tanzsportclubs, seine Frau Andrea (Schriftführerin, links) und Verena Willim (stellvertretende Vorsitzende) präsentieren die Pläne für den Umbau der Trainingshalle. In einer außerordentlichen Versammlung haben die Mitglieder jetzt den Beschluss gefasst.  Foto: 

Die Stadt hat einen Zuschuss von 100.000 Euro bewilligt und leistet eine Bankbürgschaft über weitere 400.000 Euro, der Württembergische Landessportbund schießt 75.000 Euro zu, der Plan für die Finanzierung eines Kredites über 400.000 Euro steht - für die Mitglieder des Besigheimer Tanzsportclubs waren dies überzeugende Argumente für den Erweiterungsbau ihrer Trainingshalle nahe der Realschule. Mit 50 Ja- bei zwei Nein-Stimmen sprachen sie sich bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung für den Umbau aus.

Der Tanzsportclub hat bereits einmal bewiesen, dass er mit Schulden umgehen kann. Fast auf den Tag genau vor zwölf Jahren, am 17. Mai 2002, stimmten die Mitglieder dem Kauf der Squashhalle und dem Umbau zum heutigen Tanzsportzentrum zu. Daran erinnerte Vorsitzender Frank Pfersich am Montag zu Beginn der Versammlung. Zuvor hatte der Tanzsportclub im Fasskeller der Alten Kelter trainieren müssen. Damals wie heute waren der Anstieg der Mitgliederzahl und des Angebots des Vereins der Grund für die Erweiterung. Aktuell will der Tanzsportclub vor allem seine erfolgreiche Jugendarbeit fortsetzen können. Allein von Realschule und Gymnasium kommen jährlich 100 Jugendliche zu den Kursen. An allen Wochentagen ist die Halle zwischen 19 und 22 Uhr belegt. "Wir platzen aus allen Nähten", sagte Pfersich bei der Vorstellung des Projekts im Gemeinderat.

Nachdem Pfersich das Projekt in der Mitgliederversammlung vorgestellt hatte, legte Kassier Sebastian Schönhöfer die Finanzierungsplanung für das 575.000 Euro teure Projekt dar. Von jedem der mittlerweile fast 350 Mitglieder wird künftig eine monatliche Clubheimabgabe von drei Euro erhoben. Damit soll noch eine Finanzierungslücke von etwa 11.000 Euro gedeckt werden, erläuterte Pfersich im Gespräch mit der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung. Alle drei Jahre werde diese Abgabe auf den Prüfstand gestellt. Je nach Wachstum und Finanzlage kann sie nach oben, aber auch jederzeit nach unten angepasst werden, so Pfersich.

Nach dem Votum der Mitglieder, das Pfersich als großen Vertrauensbeweis für die Arbeit der Vorstandschaft und des Bauausschusses wertet, will der Tanzsportclub recht bald mit dem Bau beginnen, um schon im Frühjahr 2015 die neue Trainingshalle nutzen zu können. Noch muss allerdings die Kommunalaufsicht der Bürgschaft der Stadt zustimmen. Mit der finanzierenden Bank müssten zudem noch die Einzelheiten der Laufzeit des Kredits verhandelt werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die Jugend gibt den Takt vor

chüler der drei Musikschulen aus Bietigheim-Bissingen, Besigheim und Bönnigheim eröffneten am Montagabend mit einem gelungenen Konzert die BZ-Aktion  Menschen in Not. weiter lesen