Partner der

Schreie und Schüsse

Ein scheinbar normaler Tag an einer weiterführenden Schule. Dann aber gellen Schreie, fallen Schüsse und Schüler sterben.

|
"Rede nicht, schrei!" heißt das neue Stück der "Jungen Bühne". Es wurde vom Ensemblemitglied Silas Körner geschrieben.  Foto: 

Ein scheinbar normaler Tag an einer weiterführenden Schule. Dann aber gellen Schreie, fallen Schüsse und Schüler sterben. Was sich anhört, wie Nachrichten aus den USA, ist das neue Stück der "Jungen Bühne", der Jugendgruppe der Studiobühne Besigheim, das Amokläufe an Schulen thematisiert.

"Rede nicht, schrei!" spielt in einer weiterführenden Schule in Deutschland. Das Stück befasst sich mit dem alltäglichen Leben von Schülern und Lehrern. Während die meisten Schüler versuchen, ihr Privat- und Schulleben unter einen Hut zu bekommen, steuern einige auf ein unvermeidbar tragisches Ende und eine Spirale aus Trauer und Selbsthass zu. Die "Junge Bühne" wagt sich mit diesem Stück wieder an ein heikles Thema heran.

Das Stück wird an folgenden Terminen im Steinhauskeller aufgeführt: Freitag, 30. Oktober, 20 Uhr; Samstag 31. Oktober, 20 Uhr; Sonntag 1. November, 19 Uhr; Freitag, 6. November, 20 Uhr; Samstag, 7. November, 20 Uhr; Sonntag, 8. November, 19 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es bei "Namaste" in der Bahnhofstraße 9 und "magazeno" in der Kirchstraße 20. Reservierungen auch online möglich:

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Eine Anleitung zum Erforschen der Zukunft

Über eineinhalb Stunden gelang es Ulrich Eberl bei der Auftaktveranstaltung im Kronenzentrum seine Zuhörer zu faszinieren. weiter lesen