Partner der

Neue Leuchten für Kindergarten

|

Nach dem Gesetz zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen unterstützt der Bund die Länder bei der Förderung finanzschwacher Gemeinden. Das Land Baden-Württemberg hat beschlossen, den größten Teil der Fördermittel – 168 Millionen Euro – direkt an Kommunen mit unterdurchschnittlicher Steuerkraft oder überdurchschnittlicher Arbeitslosigkeit zu verteilen. Walheim bekommt auf diesem Wege einen einmaligen Zuschuss von 18 220,71 Euro.

Nach einem Gemeinderatsbeschluss aus dem Jahr 2015 möchte Walheim den Zuschuss für energetische Sanierungen verwenden. Auf Vorschlag der Verwaltung soll die nach den neuesten Vorschriften unzureichende Beleuchtung im Bezner-Kindergarten auf LED-Technik umgestellt werden. Es sollen hierbei die gleichen Leuchten verwendet werden wie sie neulich in der Grundschule eingebaut wurden. Die Kosten liegen bei rund 20 000 Euro kosten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen