Partner der

Künftig ein besseres Klima und mehr Platz

Der Gemeinderat in Besigheim hat die Bauarbeiten für den Umbau der Scheune im Bühl 32 in Auftrag gegeben. Ab Sommer 2016 soll das Stadtarchiv darin untergebracht werden.

|
Diese Scheune in Besigheim wird zum Stadtarchiv umgebaut.  Foto: 

Noch ist es im Inneren der alten Besigheimer Scheune im Bühl 32 gegenüber dem ehemaligen Krankenhaus ziemlich düster. Dies wird sich bald ändern. Denn nach der Sommerpause sollen die Bauarbeiten zum Umbau des Gebäudes zum Stadtarchiv beginnen. Die Scheune gehört laut Stadtarchivarin Sandy Krüger ursprünglich zu einem Anwesen, das laut einer Beschreibung des Oberamtes Besigheim von 1853 aus dem ehemaligen Wirtschaftshof der unteren Burg hervorgegangen ist. Das Archiv ist derzeit noch im Dachgeschoss des Verwaltungsgebäudes neben dem Rathaus untergebracht. Die dortigen klimatischen Bedingungen lassen zu wünschen übrig, wie Krüger jüngst mehrfach festgestellt hat. Außerdem herrscht dort drangvolle Enge. Bei der jetzigen Lösung hofft die Stadt in beiderlei Hinsicht auf optimale Bedingungen: Im neuen Stadtarchiv soll es später einmal ein konstantes Temperaturniveau, ein optimales Raumklima und vor allem genügend Platz geben.

Bis zum Jahresende sollen die Rohbauarbeiten abgeschlossen sein. Im Frühjahr will man dann mit dem eigentlichen Ausbau der Scheune beginnen. Wenn alles klappt, kann Krüger das frisch sanierte Gebäude im Sommer nächsten Jahres beziehen.

Der Gemeinderat vergab nun eine ganze Reihe von Handwerkeraufträgen. Für die Elektroinstallation kommt die Firma Weber aus Leingarten zum Bruttopreis von rund 105 000 Euro, für die Lüftungsarbeiten für rund 46 500 Euro die Brackenheimer Firma Pullmann auf. Letztere kümmert sich für rund 74 200 Euro auch um die Bauarbeiten im Segment Klima/Wärme. Die Zimmer- und Dachdeckerarbeiten verrichtet zum Bruttopreis von rund 99 300 Euro die Firma Saur aus Neckarwestheim, die Gerüstbauarbeiten für rund 15 900 Euro die Firma Fuchs aus Bühlertann. Bei den Stuckateur- und Sanitärarbeiten kommen mit der Firma Reuschle und der Firma Hitzker zwei örtliche Firmen zum Einsatz, die der Stadt ihre Leistungen für rund 34 000 und für rund 16 800 Euro brutto angeboten hatten.

Aus Besigheim kommt auch die Firma Friedrich Köhler, die für 35 700 Euro brutto die Rohbauarbeiten leistet. Die Innenliftanlage liefert zum Bruttopreis von rund 37 600 Euro die Firma Lifttec aus Donaueschingen, die Büromöbel für rund 41 700 Euro sowie die Fahrregalanlage für rund 15 300 Euro die Firma 3b IDO Jörg Scholz, und die Restauration nimmt Torsten Weil aus Fellbach zum Preis von rund 23 500 Euro vor. Den Auftrag für die Fliesenarbeiten bekam zum Angebotspreis von rund 30 400 Euro die Firma Emrich aus Bietigheim-Bissingen und den Handwerkerauftrag für die Metallbauarbeiten zum Preis von rund 19 250 Euro die Firma MBO Metallbau aus Obersulm. Die Fenster liefert für rund 4000 Euro die Ingersheimer Firma Nill Fensterbau und für die Schlosserarbeiten ist zum Bruttopreis von rund 157 000 Euro die Firma Fröhlcke aus Walheim verantwortlich. Die Gesamtbaukosten für das Sanierungsvorhaben liegen bei geschätzten 1,14 Millionen Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Für Genossenschaftler günstige Mietwohnungen

Kaltmieten von weniger als acht Euro pro Quadratmeter in einer renovierten Wohnung gibt es im Landkreis – aber mit Glück. weiter lesen