Partner der

Innenstadt lockt mit Charme

Zwei Tage Weihnachtsstimmung in der historischen Altstadt: Der 41. Besigheimer Weihnachtsmarkt lockte auch in diesem Jahr, trotz grausigem Wetter, zahlreiche Besucher an.

|
Stimmungsvoll im Lichterglanz präsentierte sich die Besigheimer Innenstadt beim 41. Weihnachtsmarkt.  Foto: 

Für weihnachtliche Stimmung sorgte am Samstag und Sonntag, dem zweiten Adventwochenende, in Besigheim der alljährliche Weihnachtsmarkt. Eröffnet wurde der Markt wie immer in der Stadthalle, gemeinsam von Bürgermeister Steffen Bühler und der Stadtkapelle Besigheim. Der unvergleichliche Charme der Stadt spiegelte sich auch in dem Weihnachtsmarkt wider: Festlich geschmückte und beleuchtete Stände entlang der Kirch- und der Aiperturmstraße, sowie auf dem Markt- und Kelterplatz boten den Besuchern weihnachtliche Produkte in gemütlichem Ambiente. Für den passenden Weihnachtsduft sorgten gebrannte Mandeln, heiße Maroni, Elsässer Flammkuchen, Crêpes und Glühwein an zahlreichen Ständen. Außerdem war an beiden Tagen ein Süßigkeiten verteilender Nikolaus unterwegs.

Individuelle, kunsthandwerkliche Geschenkideen bot die Ausstellung im Keller der Kirchstraße 20. Wie jedes Jahr fanden sich in dem Gewölbekeller einige Künstler ein, die in lauschigem Ambiente ihre Werke präsentierten. Das Atelier "Sommerküche" war mit handgefertigten, filigranen Edelsteinketten, -Ringen und Silberschmuck vertreten und auch Siegfried Buck aus Stuttgart kam, wie jedes Jahr, mit "Siggis handgefertigten Naturseifen" nach Besigheim. Hafer-Sahne-, Blutorange- oder Gelassenheit-Seifen verströmen ihren Duft durch den gesamten Gewölbekeller. Eine weitere Besonderheit: der "Fimo-Schmuck". Einen Leibnitz- oder Oreo-Keks, ein Croissante oder einen Donut am Ohr? Mit dem filigranen Schmuck aus der Modelliermasse "Fimo" kein Problem mehr.

Erstaunte Blicke erntete auch Hannelore Schock aus Stäudach von Dekofans für ihre Häkel-Kreationen. Saftig grüne Birnen, knall-orangene Kürbisse, Lauch und Erbsen fand man, in filigran gehäkelter Version, an ihrem Stand. "Ich verkaufe auf sechs Märkten pro Jahr. Das Obst und Gemüse biete ich zusätzlich auf dem Online-Shop ,DaWanda an", so die Künstlerin. Ihre neuste und eigens entworfene Kreation, gehäkelte Broschen, will sie nun auf dem Besigheimer Weihnachtsmarkt vorstellen.

Vom Gewölbekeller zurück auf der Straße, hatten Lammfelle aus Bönnigheim, Brände und Liköre des Obstbaumeisters Albert Joos aus Besigheim und "Tiroler Spezialitäten"" mit dem starken Sturm zu kämpfen. Im Kaffee "Anker" sorgte am Samstagabend ab 20 Uhr im gemütlichen, hauseigenen Gewölbekeller Live-Musik der ungarischen Band "Ismarc" für Stimmung. Gewerbliche Anbieter aber auch Schulklassen, Kindergartengruppen und soziale Vereinigungen hatten sich wieder viel Mühe gemacht, Muffins und Kuchen gebacken, gekocht und organisiert, um den Gästen ein künstlerisches und kulinarisches Sortiment bieten zu können.

Am Sonntag begann mit der Eröffnung der Hobbykünstlerausstellung der zweite Tag des Weihnachtsmarktes. Zahlreiche Hobbykünstler aus Besigheim und Umgebung präsentierten im Rathaus ihre Kreationen, ab 12 Uhr sorgte zusätzlich der Posaunenchor für weihnachtliche Stimmung.

Mit Märchen-Vorlesungen im Buchladen Dreigiebelhaus und dem Theaterstück "Alle gegen Anton" der Besigheimer Studiobühne im Gewölbekeller im Steinhaus, war auch für die kleinen Besucher gesorgt. Außerdem fand am Sonntag wieder das traditionelle Weihnachtsliederspielen der Stadtkapelle vom Balkon des Rathauses statt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen