Partner der

Die Trinklust zu Herzogszeiten

|
Dieter Schedy widmet sich in seinen Führungen unter anderem dem Wein, der in der Stadt wächst. „Daran ist der Wein schuld“, heißt eine Führung von Ilona Müller.  Foto: 

Die Stadt Besigheim bietet im Oktober wieder eine Reihe von Sonderführungen an. Sie beginnen mit einer Führung für Neubürger aus Besigheim und Ottmarsheim am Samstag, 7. Oktober, mit Katrin Held. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Marktplatz – eine Anmeldung unter (07143) 8 07 80 ist erforderlich.

Katrin Held ist auch die Gästeführerin bei der Malerstadt-Führung am Sonntag, 8. Oktober. Sie zeigt Postkarten aus Besigheim und weiht in Details aus dem Leben und Werk international bekannter Künstler ein, die in Besigheim malten und lebten. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Enzplatz, der Kostenbeitrag beläuft sich auf fünf Euro, drei Euro ermäßigt.

Eine „Stadtführung für Kinder“ für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren bietet Gästeführerin Koni Hanft am Sonntag, 8. Oktober, an. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Kelterplatz.

Eine Kleinkinderführung „Mit Besi die Stadt entdecken“ bietet Gästeführerin Angela Beyl für Kinder von vier bis sechs Jahren am Sonntag, 15. Oktober, an. Gemeinsam mit der neugierigen Besigheimer Mauereidechse „Besi“ geht es auf Entdeckungstour und auf die lustige Suche nach frisch gebackenen Brezeln. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Brunnen beim Restaurant Hirsch, der Kostenbeitrag beläuft sich auf fünf Euro.

Gästeführer Dieter Schedy entführt seine Gäste erneut in die Welt des Weins in Kombination mit Kulinarik und einmal in Kombination mit dem Fachwerk der Stadt. Treffpunkt für die kulinarische Weinstadtführung am Freitag, 20. Oktober, und für die Stadtführung „Fachwerk und Wein“ am Freitag, 13. Oktober, ist jeweils um 17 Uhr an der Verkaufsstelle der Felsengartenkellerei Besigheim an der Stadthalle Alte Kelter. Eine Anmeldung unter Telefon (07143) 81 60 17 ist erforderlich.

Dem Thema „Die Freiheit und das Wort – wie die Reformation das Leben der Menschen veränderte“ widmet sich die kostenfreie 3B-Glanzpunkte-Führung am Sonntag, 15. Oktober, mit Treffpunkt um 14 Uhr am Marktplatz. Beim Spaziergang auf den Spuren der Reformation durch die alte Stadt Besigheim sind die Leitfragen „Lässt sich die Reformation am Stadtbild ablesen?“ und „Wie veränderte sich der Alltag der Menschen?“

Passend zur Kirbezeit und zum Kirbemarkt bietet Gästeführerin Katrin Held am Sonntag, 22. Oktober, eine kostenfreie Kirbeführung in Ottmarsheim unter dem Motto „Iss, was gar ist, trink, was klar ist, sprich, was wahr ist!“ an. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Dorfplatz in Ottmarsheim, Anmeldung unter Telefon (0160) 99 85 87 86 ist erforderlich.

Gästeführerin Ilona Müller veranstaltet eine Führung unter dem Motto „Daran ist der Wein schuld“ am Freitag, 27. Oktober, zur Führung ein:   Wieso, weshalb, warum? Die Teilnehmer werden kaum glauben, so eine Mitteilung, wie groß die Trinklust zu Herzogszeiten war. Es soffen Männer, Frauen, Greise, Fürsten, Vagabunden und Gelehrte. Und dass Besigheim der schönste Weinort Deutschlands wurde, auch daran ist der Wein Schuld. Vom Waldhornturm in den Fasskeller der Kelter erfahren die Teilnehmer alles in einer geschichtlichen Weinlese über die wundertätige Wirkung des Weines.

Alle neugierigen Viertelesschlotzer erfahren bei dieser „geschichtlichen Weinlese“ viel über die Geschichte der Reben und einen guten Trollinger sowie über die Weinpanscherei zu Herzogs Zeiten. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Stadthalle Alte Kelter Besigheim, der Kostenbeitrag beläuft sich auf fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Eine Anmeldung unter (07143) 8 07 80 ist erforderlich.

Dem Rathaus ist eine Führung am Sonntag, 29. Oktober, 11 Uhr, gewidmet. Gästeführer Dieter Schedy gibt einen Einblick in das Weinleben des Gebäudes, zeigt die dem Gebäude innewohnende Kunst und berichtet über den Ursprung und die geschichtliche Einwicklung des wertvollen Fachwerkhauses.

Auch die regelmäßigen Sonntagsführungen werden fortgesetzt. Bei der etwa anderthalbstündigen Altstadtführung werden die Schönheiten und bedeutendsten Besigheimer Sehens­­würdigkeiten gezeigt.  Treffpunkt ist um 11 Uhr am Marktplatz, der Kostenbeitrag beläuft sich auf vier Euro, ermäßigt zwei Euro.

Info Das genaue Programm und weitere Informationen gibt es in der Bürgerinformation im Rathaus und im Internet.

www.besigheim.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen