Partner der

Bis zur Freibadsaison soll alles fertig sein

|
Besigheim: Unübersichtlich und gefährlich: Die Kreuzung am Nussrain in Besigheim soll zum Kreisverkehr umgebaut werden. Ende Januar ist Baubeginn, wenn es die Witterung zulässt.  Foto: 

Endlich, werden viele Besigheimer sagen. Rund sechs Jahre Vorlaufzeit hat es gebraucht, bis der Auftrag für den Umbau der Nussrain-Kreuzung in Besigheim zum Kreisverkehr vergeben werden konnte. Nötig ist es schon lange. Denn vielen ist die Kreuzung zu kompliziert und zu gefährlich. Sie führt zum Wohngebiet Bülzen, zum Freibad, zu den Schulen am Kies und in die andere Richtung hoch zum Schimmelfeld.

Der Entwurf für den Umbau zu einem Kreisverkehr liegt schon seit Mai 2010 vor, doch erst im November 2011 konnte er bewilligt werden  Was so lange gedauert hat, waren die Verhandlungen um die Finanzierung und die Kostenteilung. Im Ergebnis teilen sich das Land und die Stadt Besigheim die Ausgaben, wobei das Land mit 63,1 Prozent den wesentlich höheren Anteil trägt. Zu ihrem Anteil von 36,9 Prozent erhält die Stadt zusätzlich einen Zuschuss nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz in Höhe von 50 Prozent, und weil die Stadt das Projekt in ihrer Verantwortung durchführt, gibt es weitere Zuschüsse für den Verwaltungsanteil. Rund 100 000 Euro wird die Stadt unter dem Strich voraussichtlich aus eigener Tasche bezahlen müssen. Für knapp 530 000 Euro vergab der Gemeinderat jetzt die Arbeiten an die Firma Lukas Gläser aus Aspach, dem günstigsten von acht Bietern.

Wenn es nur irgend möglich ist, soll die Baustelle noch vor der Freibaderöffnung am 1. Mai abgeschlossen sein, sagte Stadtbaumeister Andreas Janssen im Gemeinderat. Mehrere Stadträte fragten wegen dieses Termins nach, weil das Freibad und die umliegenden Parkplätze in den beiden vorangegangenen Jahren unter Bauarbeiten in der Jahnstraße zu leiden hatten.

Vertraglich vereinbart ist ein Baubeginn am 20. Januar und die Fertigstellung am 31. Mai, die Bauzeit schätzt Janssen auf drei Monate. Der Baubeginn hängt allerdings von der Witterung ab. Sollte es doch Ende Mai werden, wäre dies kein Beinbruch, machte Bürgermeister Steffen Bühler deutlich: „Die hohen Besucherzahlen im Freibad kommen erst im Juli und August“.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Besigheim

Einwohner: 12018 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74354
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 202 m ü. NHN
Bürgermeister Steffen Bühler

www.besigheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen