topaufmacher
Zweite bei den Zehnjährigen: Viktoriya Usachova.

Wiblinger Gymnastin beim internationalen Heimwettkampf Zweite

Ein Sieg, vier zweite und ein dritter Platz, und das vor internationaler Konkurrenz. Der TV Wiblingen war jedoch nicht nur mit dem sportlichen Abschneiden beim Ulm Donau Rhythmic Cup zufrieden. mehr

Totalschaden am Auto

Kleine Ursache, fatale Wirkung: Eine 26-jährige Autofahrerin hat am Dienstag Totalschaden an ihrem Auto verursacht. mehr

Oberbürgermeister Alexander Baumann gratuliert Andreas Erwerle. Als Einstandsgeschenk gab es den neuesten Bildband, um den Geist dieser Stadt schon mal zu atmen, wie der OB sagte.

Andreas Erwerle wird neuer Stadtbaumeister

Die Entscheidung war eindeutig: Um 18.30 Uhr stand am Donnerstagabend fest, dass der Ehinger Gemeinderat den Architekten Andreas Erwerle aus Nürtingen mit 28 Stimmen bei 31 Stimmberechtigten zum neuen Stadtbaumeister gewählt hat. mehr

Zur Not gleich in die Schüssel gesät: Radieschen und Blattsalate wachsen auch auf kleinstem Raum.

Da haben wir den Salat

Platz ist auf dem kleinsten Balkon. Aber auch für Obst und Gemüse? Da heißt es erst mal Platz schaffen. Aber wie? mehr

Rund 100 Aussteller präsentierten sich auf der Bildungsmesse - es gab Vorträge, Workshops und Beratungsgespräche.

Publikumsmagnet Bildungsmesse

Die Bildungsmesse im Stauferpark war am Samstag buchstäblich der Renner. Viele junge Leute waren auf den Beinen, um sich über die Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten im Kreis Göppingen zu informieren. mehr

Der Europa-Park ist immer dabei

So unterschiedlich die Brüder Roland und Jürgen Mack auch sind, wenn es um ihren Europa-Park geht, ziehen sie an einem Strang: Roland Mack ist der Mann an allen Fronten, Jürgen Mack wirkt im Hintergrund. mehr

Johannes Schwörer an seinem Lieblingsplatz im Unternehmen: der Fertigung der Wohnmodule "Flying Spaces". Der neuartige Anbau wird als fertiger Wohnwürfel angeliefert und binnen eines Tages mit dem bestehenden Gebäude verbunden. Foto: Volkmar Könneke

Glaubwürdigkeit ist am wichtigsten

Johannes Schwörer ist für manche Überraschung gut. Der Chef des gleichnamigen Fertighausherstellers hat keine Sekretärin, ist ausgesprochen musikalisch und eckt mitunter mit seiner direkten Art an. mehr

Wo will er gerne fotografiert werden? Nicht im Lager, denn das sähe so aus, als ob seine Firma ein Großhändler wäre, sagt Roland Sudhoff - und stellt sich vor die Plakate im Foyer, die signalisieren sollen, worauf es bei einem Dienstleister ankommt. Foto: Volkmar Könneke

Schritt für Schritt Chef geworden

Der Schwabe nennt es ein "gmähts Wiesle", wenn jemandem etwas ohne eigenes Zutun glücklich vor die Füße fällt. So begriff Roland Sudhoff das Erbe der elterlichen Firma aber ganz und gar nicht. mehr

Gerhard Ostertag an seinem Lieblingsplatz im Unternehmen: Hier testen Mitarbeiter die Software-Lösungen für Kunden. Foto: Klaus Franke

Karriere im Partyraum gestartet

Telefonanlagen kundenspezifisch ausgestalten: Mit der Umsetzung dieser Idee ist der Unternehmer Gerhard Ostertag erfolgreich. Von Hierarchien in der Ostertag Solutions AG in Walddorfhäslach hält er nichts. mehr

Wanderer zwischen den Welten

Seine Firma Comazo ist ein schwäbisches Urgestein der fast ausgestorbenen deutschen Textilindustrie. Christoph Maier lebt auf zwei Kontinenten - und kann problemlos eine Firma managen. mehr

Schuhe machen glücklich: Die Gesichter der drei Geschäftsführer des Schuhhauses Werdich sprechen für sich. Peter Werdich (links) und Friedrich Werdich (rechts) sind Cousins. Sie haben die mittlerweile 118-jährige Firma jeweils von ihren Vätern übernommen. Emil Freund (Mitte) hat als Externer dabei geholfen. Foto: Lars Schwerdtfeger

Mehrere Familien, eine Firma

Seit nun schon vier Generationen ist der Familienstamm Werdich im Schuhhandel unternehmerisch tätig. Seine Filialen liegen heute meist in guten Innenstadtlagen in ganz Baden-Württemberg. mehr

Andreas Merkel am Lieblingsplatz im Unternehmen: der Produktion im Werk Unterbalzheim. Hier werden die angelieferten Baumwoll-Ballen abgefräst, die Fasern gereinigt, gekämmt und förmlich drapiert (unser Bild), bevor sie weiterverarbeitet und zu Garn gesponnen werden. Foto: Volkmar Könneke

Textilunternehmer hat mit Nachhaltigkeit Erfolg

Eigentlich wollte Andreas Merkel Golf-Profi werden. Doch er entschied sich anders. Seit neun Jahren führt er eine kleine Spinnerei in der schwäbischen Provinz - und macht mit Öko-Konzepten Schlagzeilen. mehr